Mittwoch, 4. Januar 2017 | Namenstag: Diana

Blogs

Blogs

Weitere Beiträge dieses Autors

Mehr zum Thema

prag aktuellprag aktuell | Rubrik: Panorama | 15.09.2015
Tschechien auf viraler Personensuche: das Netz geht der Wahrheit auf den Grund
Themen: Český Krumlov, Moldau, Kanufahrer, Paddeln, Kamerafund

Blogs-Autoren

| | Reise | Blog | 23.6.2009

Entspannung pur: Paddeln auf der Berounka

Stromabwärts durch die Region Mittelböhmen
  • Srbsko, im Kreis Beroun
  • Berounka bei Nižbor

Nach nahezu neun Monaten voller Ausstellungen, Cafés und gediegenen Stadtspaziergängen hieß es für mich Anfang Juni: „Raus aus Prag“. Mit einigen Berliner Freunden wollte ich die Berounka, welche südwestlich von Prag dahinplätschert, bezwingen.

Am Abreisetag regnete es in Strömen, sodass ich kurz davor war, meine Teilnahme - ist meine Outdoor-Ausrüstung doch sehr begrenzt - zu verweigern. Am Abend fand ich mich dann aber doch auf dem Bahnsteig des Regionalzugs S7 am Prager Hauptbahnhof wieder. Den Zug gibt es in zwei Ausführungen: unter der Woche für Pendler in anheimelnd-schäbiger Ausführung komplett mit Graffiti-Kulisse und seltsamen Gerüchen und am Wochenende als touristenfreundliche Version auf Hochglanz poliert (die Touristenpilgerstätte Karlštejn liegt auf dem Weg…). Mein altersschwacher, aber ach so charmanter Zug brachte mich bis zur Endstation Beroun. Mit dem Auto und den Berliner Jungs ging es dann weiter zu unserem ersten Zeltplatz. Man ist jedoch nicht auf das Auto angewiesen. Eine Zuglinie mit Zügen im Zweistundentakt verbindet die an der Berounka gelegenen kleinen Orte.

Auf dem Zeltplatz lagen schon unsere Boote. Diese haben wir bei H2O Sport Plzen ausgeliehen (www.pujcovnalode.cz). Besonders komfortabel: Der Verleiher transportiert die Boote zum Einstiegsort und holt sie auch vom Reiseziel wieder ab. Da mein Tschechisch das beste der Gruppe sein sollte, wurde mir die ehrenvolle Aufgabe zuteil, die Handykommunikation mit Pilsen zu übernehmen. Glücklicherweise stellte sich heraus, dass die Dame am anderen Ende der Leitung auch deutsch sprach.

Am nächsten Morgen gegen zwölf machten wir uns auf den Weg. Trotz des wolkenverhangenen Himmels und der eher niedrigen Temperaturen war es eine wunderschöne entspannte Fahrt. Wir passierten mit Mohnblumen besprenkelte Kornfelder, die im Wind wehten, und Schilfgebiete mit Vogelkonzerten. Besonders beeindruckend sind aber vor allem die fast schon rauen Felsformationen, die das Wasser an vielen Stellen überragen. Da der Fluss eher langsam fließt und nur einige Stromschnellen bereit hält, kann man den Ausflug auch als Anfänger genießen. Ein bisschen Anstrengung bedeuten die Wehre, die immer wieder auftauchen. Einige kann man mit Herzklopfen und einem lauten „Hui“ hinuntersausen, bei anderem muss man das Boot aber wirklich umtragen.

Wildcampen, um die Tom-Sawyer-Abenteuererfahrung komplett zu machen, ist leider nicht möglich. Der Fluss ist gesäumt von unzähligen Wochenendhäusern. Nach diesem Wochenende konnte ich dann auch verstehen, wie es platztechnisch möglich ist, dass jeder Prager eine Datsche hat: dicht an dicht gebaut wird das Areal bis ins kleinste ausgenutzt. Wie das vereinbar ist mit dem Gedanken, dass das Wochenendhaus ein Rückzugsort ist, konnte ich in der kurzen Zeit und von der Wasserperspektive her nicht ergründen. Es gibt jedoch zahlreiche Campingplätze in Abständen, die auch kleinere gemütliche Tagestouren erlauben. Mit circa 50 Kronen pro Übernachtung (inklusive Dusche!) sind diese unschlagbar günstig. Außerdem sind Kneipen mit Garten reich gesät am Flussufer. Nach ein wenig Alibi-Paddeln haben wir  dann Obstknödel und herzhafte Spezialitäten nach Lust und Laune und oft genossen.

Ich als Kulturfreundin war entzückt, dass man nicht nur Wiesen, Wälder und Felder müßig genießen kann. Das Schloss Křivoklát ist nach einem kleinen Spaziergang von Roztoky aus zu erreichen und zu bewundern.

Fazit: Ein Wochenende auf der Berounka eignet sich hervorragend, um der romantischen - aber eben doch - Metropole Prag zu entfliehen und abzuschalten.

Externer Link: www.kemp-podmostem.czwww.kemp-podmostem.cz, www.pujcovnalode.czwww.pujcovnalode.cz
Kemp Pod mostem
Zvíkovec 1220/27
338 08
Kalinova Ves
Region Pilsen (Plzeňský kraj)
Tschechische Republik
info@kemp-podmostem.cz
+420 736 272 821

Auch interessant