Besední dům Brno

Sitz der Filharmonie Brno: Vereinshaus der Tschechen in Brünn

Das Besední Dům (Vereinshaus) im Stadtzentrum von Brno (Brünn) ist heute Sitz der Filharmonie Brno.

Das Gebäude im Stil der Neorenaissance war in den Jahren 1870 bis 1873 an der Ringstraße nach einem Projekt des Architekten Theophil von Hansen als kulturelles und gesellschaftliches Zentrum der tschechischen Minderheit Brünns errichtet worden.

Zu einer Zeit, als die Deutschen noch die deutliche Mehrheit der Brünner bildeten, war der Bau des Besední dům ein wichtiges Ereignis für das kulturelle und gesellschaftliche Leben der Tschechen in der südmährischen Metropole.    

Bildnachweis:
Filharmonie-brno.cz

Besední dům Brno

Komenského
602 00
Brno
Südmähren (Jihomoravský kraj)
Tschechische Republik

Kartenvorverkauf:

[vocabulary:node-count]

Demnächst in Prag

Donnerstag, 13. 4. 2017
Prager Symphoniker im Gemeindehaus am Gründonnerstag mit Dvořáks Vertonung des Stabat Mater
Stabat Mater

Prag - Am 13. April ab 19.30 Uhr erklingt im Gemeindehaus in Prag Antonín Dvořáks Vertonung des mittelalterlichen Gedichtes "Stabat mater".

Das Gedicht hat ein österliches biblisches Thema zum Inhalt, nämlich den Schmerz der Mutter Jesu um ihren gekreuzigten Sohn. Unklar, wer der ursprüngliche Verfasser ist, war es Antonín Dvořák, der sich der Vertonung des Gedichtes annahm. 

Er selbst verarbeitet darin den tragischen Tod seiner drei kleinen Kinder, die alle innerhalb von drei... mehr ›

Auch interessant