Interaktive Regionenkarte
Region Ústí nad Labem | Freizeit, Sport Premium

Tipp der Redaktion

Region Ústí nad Labem | www.aquadrom.czwww.aquadrom.cz
Das Aquadrom ist ein großer Wasserpark in Most (Brüx), der sich im Areal des ehemaligen Thermalbads der Stadt befindet und das ganze Jahr über in Betrieb ist. Er verfügt über ein Hallenbad sowie ein...

Region Ústí nad Labem | Rubrik: Reise | 25.1.2016

Kurbad Teplice - auf den Spuren der alten Römer

Nordböhmische Heilquellen werden seit zweitausend Jahren genutzt

  • Kurhaus Beethoven
  • Schlossplatz mit Dekanatskirche Johannes der Täufer (Kostel sv. Jana Křtitele)

Teplice/Prag - Das Heilbad Teplice v Čechách (Teplitz) ist das älteste Heilbad Böhmens und eines der ältesten in ganz Europa. Gleichzeitig aber gilt es als eines der modernsten der böhmischen Bäder.

Teplice liegt in Nordböhmen zwischen dem Erzgebirge und den Ausläufern des Böhmischen Mittelgebirges, in der Seehöhe von 220 Metern, 90 Kilometer nördlich von Prag in Richtung Dresden.

Die Heilquellen, die im böhmischen Becken vorkommen, wusste man bereits vor zweitausend Jahren zu schätzen. Diese Tatsache belegen viele römische und keltische Münzen, die in den Thermalquellen der Region Teplice gefunden wurden.

Nach einem alten Brauch dankte man nämlich mit dem Wurf einer Münze in die Heilquelle für seine Genesung. Auch aufgrund dieser Funde kann man heute ohne Übertreibung behaupten, dass die Thermen in Teplice zu den am längsten bekannten und meistgenutzten in Mitteleuropa gehören.

Indikationen: Kreislaufstörungen, Erkrankungen des Herz- und Gefäßsystems und des Bewegungsapparats

Sie werden bei der Heilung von Kreislaufstörungen, Erkrankungen des Herz- und Gefäßsystems oder des Bewegungsapparats eingesetzt. Die erste urkundliche Erwähnung der hiesigen thermalen Heilquellen geht auf das Jahr 762 zurück, eine Zeit also, zu der Böhmen noch von den Kelten besiedelt war und die Zeit als römische Provinz sich ihrem Ende zuneigte.

Das in eine gepflegte Parkanlage gebettete Kurareal befindet sich praktisch im Stadtzentrum. Das bunte kulturelle und gesellschaftliche Leben der nordböhmischen Stadt hilft den Kurgästen und Patienten, ihre Gesundheit zu stärken und das geistige Gleichgewicht wiederzuerlangen.

Zum Heilbad Teplice gehört das benachbarte, auf die Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates sowie auf neurologische und geistige Störungen spezialisierte Heilbad Dubí.

Wasser im Dienste der Schönheit

Die Wasser von Teplice sind nicht nur für die Gesundheit wohltuend, sie stehen auch im Dienste der Schönheit. Davon kann sich jeder überzeugen, der sich für ein Entspannungs-, Vital- oder Beautyprogramm entscheidet, das in dem Kurort angeboten wird.

Der Kuraufenthalt kann durch kulturelle Aktivitäten noch angenehmer und abwechslungsreicher gestaltet werden. Teplice ist eine der 60 Städte, die in unmittelbarer Nähe der deutsch-tschechischen Grenze liegen, wo das Festival Mitte Europa stattfindet.

Die Veranstaltungen, deren Schwerpunkt die klassische Musik bildet, lässt die Grenzen verschwinden und sind Ausdruck des Dialog der benachbarten deutschen und tschechischen Kultur, die seit Jahrhunderten in vielfältigen Beziehungen miteinander stehen.

Natürliche Heilquellen, aktive Erholung, Kultur

Das 39 Grad Celsius warme, natürliche Natriumhydrogencarbonatwasser mit Fluorid, Spurenelementen und Edelmetallen wird zur balneotherapeutischen Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates, bei Kreislauf-Störungen und Nervenleiden angewendet.

Es hat sich auch bei Patienten bewährt, die sich von Schlaganfall, Hirnhaut- oder Rückenmarkentzündung erholen. Von den Heilprozeduren stehen vor allem das Thermalbad und die Bewegungstherapie in warmem Mineralwasser im Vordergrund.

Teplice bietet viele Möglichkeiten zur aktiven Betätigung. Zu nennen wären das Fußball- und Wintersportstadion, Rehabilitationsbecken mit Thermalwasser, Fitnesszentrum, Tennisplätze.

Nicht zu vergessen das Golfzentrum mit Golf-Simulator, des Aquazentrum mit Thermalwasser, Schwimm- und Spaßareal mit Liegewiese, Freibad, Squash, die Reitschule in Svinčice, der Flugplatz für Segelflugzeuge in Nová Ves sowie zahlreiche Wander- und Radwege in der Umgebung.

Auch für Kultur und gesellschaftliches Leben sind gesorgt dank Theater, Kulturhaus mit Kino und Restaurant, Sternwarte und Planetarium, Regionalmuseum mit landeskundlichen Ausstellungen zur Teplitzer Region, Spielkasino, Cafés, botanischem Garten, Regionalbibliothek, Sportareal (Sport Centrum Bouřňák), in den Orten Mikulov und Moldava im Erzgebirge

Die größte Wasserfläche in der Nähe von Teplice ist der Stausee Barbora. Zu den winterlichen Attraktionen gehören Hundegespannrennen zum Mückentürmchen (Komáří vížka). (nk)

Autor: Tschechien Online - Ressort Reise
Zuletzt aktualisiert: 3.2.2016
Weitere Infos: www.teplice.cz

Info

Město Teplice - Turistické informační centrum

Benešovo nám. 840
415 01
Teplice
Region: Region Ústí nad Labem (Ústecký kraj)
sotornikova@teplice.cz
Tel: +420 417 510 668

Derzeit steht kein Video zur Verfügung

Die Region

Prebischtor: Nationales Kulturdenkmal Pravčická brána

Die Region Ústí nad Labem (Ústecký kraj) ist eine der 14 Regionen Tschechiens. Die Region liegt in Nordböhmen und umfasst die westliche Hälfte des für Tschechien wichtigen nordböhmischen Industriegebietes. Verwaltungssitz ist Ústí nad Labem (... mehr ›

Auch interessant

Mehr zum Thema

  • Keiner Vietnamesenmarkt an der E55 hinter dem Grenzübergang Zinnwald-Cínovec

Weitere Reisetipps aus der Region