Prag | Nová scéna

Prag | Nová scéna

Donnerstag, 23. März 2017 bis Mittwoch, 30. August 2017

Laterna magika: Cube

Neues multimediales Stück hatte am 23. März 2017 Premiere auf der Neuen Bühne des Prager Nationaltheaters

Prag - Es beginnt mit einem der zentralen Handlungselemente: Ein wandernder Zauberwürfel, im Englischen als "Rubik's Cube" bekannt, der von mehreren Projektoren ins diffuse Dunkel des Bühnenbereichs gemalt wird. Anstelle einzelner Bausteine in Grün, Rot, Blau zeigt dieser Würfel Abbilder menschlicher Gesichter. Mit untermalendem Tonbild setzen sich diese nach für nach zusammen, bis sie schließlich ein schlüssiges Bild ergeben.

"Cube" ist eine Inszenierung der besonderen Art. Als Fortsetzung des erfolgreichen Projekts LaternaLAB, bietet es eine spannende Symbiose zwischen Bühnenbild und darstellenden Tänzern. Unter der Regie von Ensembleleiter Pavel Knolle, der neben Bühnenbild und Kostümen auch für das Drehbuch mitverantwortlich ist, reiht es sich problemlos in das fantastische, oft experimentelle Repertoire anderer Inszenierungen der Laterna magika ein.

Dabei ist die Handlung sowohl deutungsreich als auch verworren: in mal surreal, mal realitätsgetreu inszenierten Handlungssträngen, bildet "Cube" ein umfassendes Spiegelbild der Essenz menschlichen Zusammenlebens im digitalen Zeitalter. Von albtraumhaften Labyrinthprojektionen, durch welche die Tänzer auf der würfelförmigen Bühne zu entkommen suchen, bis hin zur spielerischen Darstellung einer typischen Datenight, werden hier nicht nur die kanonisierten (Social-Media-)Klischees von Mann und Frau, sondern auch die unterschwelligen Abgründe des menschlichen Bewusstseins aufgegriffen.

Schattentanz: Einzigartiges Zusammenspiel von Tänzern und Projektion

Das Zusammenspiel von Tänzern und Projektion ist dabei einzigartig. Einen Höhepunkt bildet hier gewiss der "Schattentanz", bei dem Tänzer Adam Sojka eine beeindruckende Symbiose mit einem auf die Bühne projizierten Schatten eingeht. Manchmal harmonieren die Bewegungen miteinander, manchmal reißt der Schatten aus und entwickelt ein Eigenleben.

Untermalt wird die Handlung mit einer Musikkomposition von Jan Šikl, die in einem interessanten Cocktail mal zwischen Klassik, Oper und elektronischen Bässen changiert. Ähnlich wie die Handlung gleicht sie einem ständigen Wechselspiel und weicht auch schon mal ganz dem atmosphärischen Klicken des Zauberwürfels oder dem Schießen einer Kamera.

Die Kostüme sind zeitweise schattenhaft verhüllt in Schwarz, den Großteil der Zeit jedoch in alltäglich unscheinbaren Farben gehalten, welche sich besonders zu Beginn nur schwer von der Projektion zu lösen vermögen. Diese wiederum ist so beeindruckend, dass es dem Betrachter mitunter schwerfällt einen Fokus zu setzen. Die teilweise beängstigende und albtraumhafte Motivik bekräftigt die Altersempfehlung ab 15 Jahren, nimmt allerdings keine handlungsüberwiegenden Ausmaße an. Durchaus kommt das Stück zwischendurch humoristisch daher, besonders wenn in einer Sequenz verschiedene Alltagsklischees abgearbeitet werden, in denen sich der eine oder andere Zuschauer durchaus wiederzuerkennen mag.

Doch trotz des ganzen Hin und Hers zwischen gehetztem Unterbewusstsein und berechenbarer Realität, vermittelt "Cube" doch auch ein hohes Maß an Poesie, das sich vor allem im liebevollen Zusammenspiel der verschiedenen Tanzpaare widerspiegelt. Somit ist es sowohl eine Ode an die Herausforderungen unserer heutigen, man möchte sagen: entromantisierten Zeit als auch eine Liebeserklärung.

In der laufenden Saison wird das neue Stück an folgenden Terminen auf die Bühne gebracht: Am 4. und 12. Mai, 1. Juni, 7. und 8. Juli sowie 30. August. (carc) 

Weitere Infos: www.narodni-divadlo.cz
Bildnachweis:
Facebook | Laterna magika
Autor: Carlotta Cornelius

Heute in Prag und Tschechien

Fr

26

Prag - Der imposante Veitsdom auf der Prager Burg ist das größte Kirchengebäude Tschechiens und...

Prag - In der ersten tschechischen Liga mischen meist mehrere Teams aus der tschechischen...

Prag - Es beginnt mit einem der zentralen Handlungselemente: Ein wandernder Zauberwürfel, im...

Prag - Jeden Samstagmorgen verwandelt sich der Moldau-Kai zwischen Palacký-Brücke und Vytoň von...

Prag - Vom 26. bis 29. Mai bringt das irische Theaterensemble Some Yank’s Theatre Company seine...

Baroque in Bohemia: Böhmische Kunst des 16. bis 18. Jahrhunderts

Prag - Seit dem Jahr 2002 zeigt die Prager Nationalgalerie Sammlungen von Exponaten aus dem...

Prag - Ein "Foodie" ist die informelle Bezeichnung für eine bestimmte Gruppe von Feinschmeckern...

Veranstaltungsort

Národní 4
110 00
Praha 1

Laterna magika: Cube

Donnerstag, 23. März 2017 bis Mittwoch, 30. August 2017
  • Nová scéna
Das unverwechselbare, 1983 errichtete multifunktionelle Kulturgebäude gehört zum Nationaltheater und befindet sich in direkter Nachbarschaft des historischen Theatergebäudes. Ein Großteil des Repertoires bilden Inszenierungen der Künstlerensembles des Nationaltheaters (Balett, Schauspiel und Laterna magika).
Národní 4
110 00
Praha 1
Hauptstadt Prag (Hlavní město Praha)
Tschechische Republik
info@narodni-divadlo.cz
Tel: +420 224 901 448
www.narodni-divadlo.cz, www.laterna.cz

Online-Ticketvorverkauf

Auch interessant

Veranstaltungsorte

[vocabulary:node-count]