Videos

Videos

Rubrik: Panorama | Veröffentlicht am: 24.07.2015

Studénka/Prag - Ein schweres Zugunglück im Osten Tschechiens in der Region Mährisch-Schlesien hat drei Todesopfer gefordert. Am 23. Juli  war ein Pendolino in der Stadt Studénka bei vollem Tempo mit einem Lastwagen kollidiert, der auf einem beschrankten Bahnübergang zum Stehen gekommen war.

Bei der schweren Kollision wurden zwei Reisende des Zugs sofort getötet, ein weiterer Passagier starb später im Krankenhaus. Etliche Passagiere des Hochgeschwindigkeitszugs wurden zudem schwer verletzt.

Gegen den polnischen Lkw-Fahrer verhängte ein Gericht am Freitag Untersuchungshaft. Medienberichten nach soll der Lkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug auf den Bahnübergang gefahren sein, obwohl bereits die roten Warnleuchten blinkten und das Schließen der Schranken ankündigten. (nk)

Autor: Niels Köhler
Themen: Studénka, Zugunglücke, Bahnverkehr

Prag - Die dunkle Arena von Maxlasergame in Prag-Smíchov verfügt nicht nur über eine Bar, den Spielern stehen sogar Duschen zur Verfügung. Denn Lasergame ist nicht nur spannend, sondern auch... mehr ›

Auch interessant

Seitenblick

www.lidice-memorial.czwww.lidice-memorial.cz | Tourismus, Sehenswürdigkeiten
Die Gedenkstätte Lidice ist ein einzigartiges Ensemble aus modernem Museum, Park, Kunstgalerie und vor allem Ort der Erinnerung an das Dorf Lidice, das nach dem Heydrich-Attentat 1942 von den Nazis zerstört wurde.
www.imperialhotelostrava.comwww.imperialhotelostrava.com | Unterkünfte, Hotels
Das Imperial Hotel Ostrava gehört zweifellos zu den namhaftesten Hotels der Stadt. Unterkunft und gehobene Dienstleistungen gewährt es ununterbrochen seit seiner erstmaligen Eröffnung im Jahr 1904.