Nachrichten

Nachrichten

DeutschlandfunkDeutschlandfunk | Hintergrund | Rubrik: Politik | 19.10.2017
Tschechien und die Wahl

Trotz stabiler Wirtschaftslage sind die Tschechen unzufrieden mit den etablierten Parteien. Die EU-Flüchtlingspolitik wird als Zwang empfunden. Beim Euro will man warten, wie sich die Schuldenkrise entwickelt. Bei den anstehenden Parlamentswahlen könnten sich die Tschechen in eine eigene Art von Populismus flüchten.

Themen: Parlamentswahlen 2017

Mehr zum Thema

Jüdische AllgemeineJüdische Allgemeine | Meinung | Rubrik: Politik | 26.10.2017
Jan Fingerland rät nach den Wahlen in Tschechien zur Gelassenheit
Themen: Parlamentswahlen 2017
prag aktuellprag aktuell | Rubrik: Politik | 24.10.2017
ODS und TOP 09 geben Babiš einen Korb - ANO will bei Präsidentschaftswahl keinen Gegenkandidaten zu Miloš Zeman aufstellen
Themen: Regierungsbildung 2017/2018, Parlamentswahlen 2017
prag aktuellprag aktuell | Rubrik: Politik | 24.10.2017
Junger Politiker hatte sich vor der Wahl zu seiner Homosexualität bekannt
Themen: Grüne (SZ), Matěj Stropnický, Homosexualität, Parlamentswahlen 2017

Seitenblick

www.metopera.czwww.metopera.cz | Kultur, Kinos
Etwa 30 Filmtheater im ganzen Land beteiligen sich an den Direktübertragungen aus der Met in New York. Allein in Prag sind die Aufführungen live oder als Aufzeichnung in sechs Kinos zu sehen.
www.ipfm.czwww.ipfm.cz | Wirtschaft, Bildung
Das Institut für Industrie- und Finanzmanagement (IPFM) ist eine internationale postgraduale Bildungseinrichtung (Business School), die qualifizierten Führungs- und Führungsnachwuchskräften mit Berufserfahrung eine qualitativ hochwertige und wissenschaftlich fundierte Weiterqualifikation im Rahmen eines postgradualen und berufsbegleitenden MBA-Studiums anbietet.

Auch interessant