Prag |

Prag |

Dienstag, 20. November 2018 bis Montag, 24. Dezember 2018

Weihnachtsmarkt auf dem Náměstí Míru in Vinohrady

Christkindlmarkt vor der schönen Kulisse der St.-Ludmilla-Kirche in Prag

Prag - Einen schöneren Ort als den Náměstí Míru im Stadtteil Vinohrady kann es für einen Weihnachtsmarkt eigentlich nicht geben: Denn "Náměstí Míru" bedeutet ja nichts anderes als "Platz des Friedens" oder eben "Friedensplatz".

Seinen heutigen Namen erhielt der Platz zwar schon im Jahr 1926, doch im Laufe der Jahrzehnte wechselte der Name mehrmals - ein indirekter Hinweis auf die politischen Wirren des wenig friedlichen 20. Jahrhunderts. Im "Protektorat", also zur Zeit der deutschen Besatzung, in den Jahren 1940 bis 1945 hieß er gar "Reichsplatz" (Říšské náměstí).

Heute ist der auf einer Höhe von 241 bis 248 Metern über dem Meer liegende Freiraum mit seinem kleinen Park ein beliebter Treffpunkt in Vinohrady, den einstigen Königlichen Weinbergen. Dabei kommt ihm seine Lage an der nach ihm benannten stark frequentierten Tramhaltestelle und Metrostation zu Gute.

Wer vor lauter Weihnachtsbuden noch einen Blick für das den Park umgebende Ambiente hat, dem wird vielleicht das Theatergebäude auffallen, das (von unten kommend betrachtet) linker Hand von der imposanten Kirche liegt. Das Jugendstilgebäude wurde in den Jahren 1905 bis 1909 nach Plänen des Architekten Alois Čenský erbaut und war seiner Zeit das nach dem Nationaltheater zweitgrößte Theatergebäude der Stadt.

Unübersehbar aber dominiert den Platz selbstverständlich die 60 Meter hohe St.-Ludmilla-Kirche. Über der Eingangstreppe befindet sich das Hauptportal, dessen Tympanon durch ein Steinrelief des Bildhauers Josef Václav Myslbek geprägt wird. 

Obwohl der Weihnachtsmarkt auf dem Náměstí Míru zu den kleineren in Prag gehört, kann er es von seinem Flair ganz sicher mit den großen der Hauptstadt aufnehmen. Die Stände bieten das übliche weihnachtliche Sortiment bestehend aus Kunsthandwerk, Plätzchen, Keksen, dem beliebten Drehgebäck "trdelník" und selbstverständlich Glühwein: "svařené vino" oder einfach "svařák", wie die Tschechen sagen. (lehe/nk)

Öffnungszeiten

Die Stände und Buden auf dem Weihnachtsmarkt auf dem Náměstí Míru haben täglich von 10.00 bis 19. 00 Uhr geöffnet.

Weitere Infos: www.vanocnitrhy.cz
Bildnachweis:
Vanocnitrhy.cz
Autor: Lea Marie Herb

Heute in Prag und Tschechien

Prag - Das Divadlo Metro ist ein traditionsreiches Schwarzes Theater im Prager Stadtzentrum in...

Prag - Fußball spielen die Tschechen, Eishockey lieben und leben sie. So in etwa könnte man...

Prag - Dieses faszinierende Ballett bietet Gelegenheit für komischen Ausdruck. Das erfolgreiche...

Prag - Jeden Samstagmorgen verwandelt sich der Moldau-Kai zwischen Palacký-Brücke und Vytoň von...

Prag - Schwarzes Theater ist eine Spezialität im Prager Kulturprogramm. Zwar hat diese...

Prag - Laut, bunt und haarig wird die Neuinszenierung des Musicals "Hair": "Vlasy – květinové...

Prag - Am 20. Oktober 2017 hatte im historischen Gebäude des Nationaltheaters in Prag das...

Weihnachtsmarkt auf dem Náměstí Míru in Vinohrady

Dienstag, 20. November 2018 bis Montag, 24. Dezember 2018

Veranstaltungsort

Weihnachtsmarkt am Friedensplatz

Náměstí Míru
120 00
Praha 2
info@vanocnitrhy.cz

Online-Ticketvorverkauf

Auch interessant

Veranstaltungsorte

148