Videos

Videos

Rubrik: Kultur | Veröffentlicht am: 10.03.2017

Prag - Tricks und Spezialeffekte gehören zum Film, seit es ihn gibt. Dass Weltraum- und Fantasy-Streifen ohne raffinerte Tricktechnik nicht auskommen, dürfte jedem Kinobesucher klar sein. 

Wie weit die Kunst der Illusion heute jedoch auch bei scheinbaren Alltagsszenen gediehen ist, zeigt das vorliegende Video des Prager Post-Production-Studios MagicLab. Hauptdarsteller Karel Roden als Jan Masaryk sehen wir mal in New York, mal in London. Oder sind es nur die Prager Barrandov-Filmstudios?

Weder noch. Beunruhigend der Gedanke, dass das menschliche Auge dieser digitalen Täuchung nicht gewachsen ist.

Bei der Preisverleihung des Filmpreises Český lev am vergangenen Samstag räumte die Produktion "Masaryk" des Regisseurs Julius Ševčík zwölf der begehrten Böhmischen Löwen ab. Darunter auch für die beste Kamera, den besten Schnitt, die besten Kulissen und die besten Kostüme. Am gestrigen 9. März hatte der Film seinen offiziellen Start in den tschechischen Kinos.

Bei der Brücke handelt es sich übrigens, wie Sie selbstverständlich richtig erkannt haben, um die Prager Moldaubrücke Čechův most. Das Hotel Intercontinental an der Pariser Straße wird kurzerhand vom Londoner Westminster-Palast ersetzt. (nk)

Autor: Niels Köhler
Themen: Filmpreis Český lev, Film, Filmindustrie, Filmdreh

Das Divadlo Metro ist ein traditionsreiches Schwarzes Theater im Prager Stadtzentrum. Es befindet sich in der Passage Metro an der Nationalstraße (schräg gegenüber vom Kaufhaus Tesco).

Es... mehr ›

Auch interessant

Weitere Beiträge zum Thema

prag aktuellprag aktuell | Rubrik: Kultur | 6.03.2017
Kritik an Vergaberegeln - den prämierten Streifen konnte bislang kaum jemand sehen
Themen: Filmpreis Český lev, Filmindustrie, Karel Roden, Oldřich Kaiser, Ivo Mathé, Filip Renč
prag aktuellprag aktuell | Rubrik: Kultur | 23.02.2015
Veranstalter fielen offenbar auf Hochstapler herein
Themen: Filmpreis Český lev, Film, Filmindustrie, Lokales, Prag
prag aktuellprag aktuell | iDnes.cziDnes.cz | Rubrik: Leute | 22.02.2015
Publikum im Prager Rudolfinum und vor den Bildschirmen hielt den Komiker für einen Doppelgänger
Themen: Film, Filmindustrie, Filmpreis Český lev, Lokales, Prag

Seitenblick

www.dox.czwww.dox.cz | Kultur, Galerien
Zentrum für zeitgenössische Kunst im Prager Stadtteil Holešovice.
www.saldovo-divadlo.czwww.saldovo-divadlo.cz | Kultur, Theater, Oper
Zum traditionsreichen Šalda-Theater in Liberec gehören heute zwei Theaterbühnen, nämlich die des Šalda-Theaters am Beneš-Platz und die des Kleinen Theaters (Malé divadlo). Das Repertoire umfasst Oper, Schauspiel und Ballett.