Videos

Videos

Rubrik: Panorama | Veröffentlicht am: 04.05.2015

Prag - Die Tradition, am Vorabend des 1. Mai große Hexenfeuer zu entfachen, ist in ganz Tschechien weit verbreitet und bis heute lebendig. Das öffentlich-rechtliche Tschechische Fernsehen (ČT) zeigte am 1. Mai als anschaulichen Beweis dafür ein Satellitenbild des Landes, das in der Walpurgisnacht aufgenommen worden war. Gut zu erkennen: unzählige Lichtpünktchen, die von den allerorts entzündeten Scheiterhaufen  herrührten.

In Prag ist einer der beliebtesten Orte für Hexentanz und Hexenfeuer die Kampa. Hexen, Henker und Vampire trafen sich am 30. Mai um 19 Uhr zur "Malostránské čarodějnice" zunächst auf dem Kleinseitner Ring und zogen von dort zum "Richtplatz" in den Park an der Moldau. 

Für die Wähler und die Kamera des bezirkseigenen YouTube-Kanals in Szene setzte sich der Bezirksbürgermeister des ersten Prager Stadtbezirks Oldřich Lomecký (TOP 09). (nk)

Autor: Niels Köhler
Themen: Hexenfeuer, Walpurgisnacht, Lokales, Prag, Kleinseite

Mladé Buky/Prag - Das Riesengebirge ist ein Paradies für Wanderurlaub und Radtouren, Reiten und Spaziergänge.

Die einzigartige Mittelgebirgslandschaft verfügt über eine Vielzahl gut... mehr ›

Auch interessant

Seitenblick

www.theater.czwww.theater.cz | Kultur, Theater, Oper
Das Prager Theaterfestival deutscher Sprache findet alljährlich im Herbst statt und ist einer der deutschsprachigen Höhepunkte im Kulturkalender der tschechischen Hauptstadt.
www.evprag.cz www.evprag.cz | Gesellschaft
Die Gemeinde zählt etwa 140 deutschsprachige Mitglieder unterschiedlicher Nationalitäten und Bekenntnisse, die zeitweise oder dauerhaft in Prag leben. Ein Schwerpunkt der Aktivitäten ist die Arbeit mit Familien und Kindern. Die Gottesdienste finden sonntags in der Kirche St. Martin in der Mauer statt.