Videos

Videos

Rubrik: Sport | Veröffentlicht am: 02.06.2014

Prag - An einem sonnigen und lauen Samstagabend begann am 31. Mai der Speedway Grand Prix im Markéta-Stadion in Prag-Břevnov. Das Finale fand schließlich schon nach Einbruch der Dunkelheit vor mehr als 7000 Zuschauern statt.

Seinen Weltmeistertitel des Vorjahres konnte dabei der 23-jährige Brite Tai Woffinden verteidigen. In der 18-jährigen Geschichte des in Prag ausgerichteten Speedway Grand Prix gelang das vor ihm bisher nur drei Motorradfahrern.

Zweiter wurde der Amerikaner Greg Hancock, gefolgt von dem Slowenen Matej Žagar und dem Dänen Nicki Pedersen. Mit einer großen Enttäuschung endete das Rennen für den erst 22-jährigen Australier Darcy Ward, der nach 20 Runden klar führte, dann aber im Halbfinale überraschend ausschied.

Englischsprachige Liveübertragung des Finales auf dem Fernsehsender eurosports. (nk)

Autor: Niels Köhler
Themen: FIM Speedway Grand Prix, Motorsport, Tai Woffinden, Greg Hancock, Matej Žagar, Nicki Pedersen

Prag - Als Alfred Radok die Verknüpfung von Film, Licht, Musik, Ballett und Pantomime im Jahr 1958 erstmals auf der Weltausstellung in Brüssel präsentierte, konnte der tschechoslowakische Pavillon... mehr ›

Auch interessant

Weitere Beiträge zum Thema

Seitenblick

www.malovanikresleni.czwww.malovanikresleni.cz | Bildung, Kultur
Das Kunstatelier im Prager Stadtteil Vinohrady bietet Zeichen- und Malkurse für Erwachsene und Kinder an: Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene mit individuellem Zugang unter professioneller Leitung.
www.mrparkit.comwww.mrparkit.com | Tourismus, Dienstleistungen
MR. PARKIT betreibt in Prag ein Garagen- und Parkplatznetz. Das innovative Konzept ermöglicht es Prag-Besuchern, Stellplätze bequem im Voraus und zu einem günstigen Preis zu reservieren.