Videos

Videos

Rubrik: Sport | Veröffentlicht am: 02.06.2014

Prag - An einem sonnigen und lauen Samstagabend begann am 31. Mai der Speedway Grand Prix im Markéta-Stadion in Prag-Břevnov. Das Finale fand schließlich schon nach Einbruch der Dunkelheit vor mehr als 7000 Zuschauern statt.

Seinen Weltmeistertitel des Vorjahres konnte dabei der 23-jährige Brite Tai Woffinden verteidigen. In der 18-jährigen Geschichte des in Prag ausgerichteten Speedway Grand Prix gelang das vor ihm bisher nur drei Motorradfahrern.

Zweiter wurde der Amerikaner Greg Hancock, gefolgt von dem Slowenen Matej Žagar und dem Dänen Nicki Pedersen. Mit einer großen Enttäuschung endete das Rennen für den erst 22-jährigen Australier Darcy Ward, der nach 20 Runden klar führte, dann aber im Halbfinale überraschend ausschied.

Englischsprachige Liveübertragung des Finales auf dem Fernsehsender eurosports. (nk)

Autor: Niels Köhler
Themen: FIM Speedway Grand Prix, Motorsport, Tai Woffinden, Greg Hancock, Matej Žagar, Nicki Pedersen

Prag - Der Abend Tschechische Ballettsinfonie II entstand anlässlich des Jahres der tschechischen Musik und stellt das Schaffen von drei Generationen vor.

Von der Musik der Klassiker... mehr ›

Auch interessant

Weitere Beiträge zum Thema

Seitenblick

www.valenaimmobilien.atwww.valenaimmobilien.at | Immobilien
Valena Immobilien deckt das gesamte Spektrum der Verwaltung, Vermittlung und Verwertung ab.
www.firemniparnik.czwww.firemniparnik.cz | Tourismus, Gastronomie
Prag einmal aus anderer Perspektive erleben: nämlich bei einer privaten Party oder einer Firmenveranstaltung von einem Flussdampfer von der Moldau aus.