Videos

Videos

Rubrik: Panorama | Veröffentlicht am: 27.08.2016

Prag - Nach dem politischen Happening von Islamgegnern unter der Regie des bekannten Anti-Islam-Aktivisten Martin Konvička am 21. August, hagelte es Kritik an der Aktion. Nach eigenem Bekunden wollten die Islamgegner mit einer Art Theaterumzug die Machtübernahme der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in Prag darstellen.

Mit einem echten Kamel, einen Pick-up und etlichen als Dschihadisten verkleideten Teilnehmern zogen sie über den Altstädter Ring. Dabei riefen sie immer wieder "Allahu Akbar" und schossen aus Kalaschnikow-Attrappen in die Luft.
 
Die Polizei brach die Aktion nach wenigen Minten ab, da sie befürchtete, es könnte eine Massenpanik entstehen. Nicht nur die Organisatoren bezweifelten später, dass es tatsächlich Anzeichen einer Panik auf dem zentralen Marktplatz der Stadt gegeben habe. Tatsächlich ließen Videoaufnahmen des Happenings keine Angstreaktionen der Umstehenden erkennen.

Der Inhaber eines am Altstädter Ring gelegenen Restaurants veröffentlichte daraufhin auf seinem Facebook-Profil Aufnahmen aus der Überwachungskamera seines Lokals und beschrieb die chaotischen Szenen, die sich in seinem Restaurant abgespielt hatten.

Anders als die Zuschauer in unmittelbarer Nähe konnten seine Gäste nämlich den vor allem von Touristen bevölkerten Platz um das Jan-Hus-Denkmal nur teilweise einsehen. Die Flagge des IS in Kombination mit den knatternden Maschinengewehrsalven und das von islamistischen Terroranschlägen inzwischen allzu bekannte Allahu-Akbar-Geschrei, lösten bei den verängstigten Gästen panische Fluchtreaktionen aus.

Die Prager Oberbürgermeisterin Adriana Krnáčová (ANO) kritisierte später, dass "ihre" Beamten im Rathaus den Umzug überhaupt genehmigt hätten und nannte den hinter der Aktion stehenden Hochschullehrer Martin Konvička gar einen "asozialen Irren". (nk)

Autor: Niels Köhler
Themen: Islamgegner, Martin Konvička, Altstädter Ring, Adriana Krnáčová, Lokales, Prag

Prag - Das Stück "Aspects of Alice" des Theaters Ta Fantastika ist ein klassisches Schwarzes Theaterstück nach Motiven von Lewis Carrolls "Alice im Wunderland".

Es handelt sich dabei jedoch... mehr ›

Auch interessant

Seitenblick

www.firemniparnik.czwww.firemniparnik.cz | Tourismus, Gastronomie
Prag einmal aus anderer Perspektive erleben: nämlich bei einer privaten Party oder einer Firmenveranstaltung von einem Flussdampfer von der Moldau aus.
www.vaclavhavel-library.orgwww.vaclavhavel-library.org | Kultur
Die Václav-Havel-Bibliothek sammelt und digitalisiert Schriftstücke, Fotos, Tonaufnahmen und weitere Materialien, die mit der Person und dem Schaffen Václav Havels verbunden sind, und macht diese schrittweise der Öffentlichkeit zugänglich.