Bierparadies zwischen Wäldern und Teichen

Bierparadies zwischen Wäldern und Teichen

  • Nationalpark Šumava

Pilsen/Prag - Für tschechische Verhältnisse ist die Region Pilsen so etwas wie ein Flächenstaat. Gemessen an der Größe ihres Territoriums ist dies die drittgrößte Verwaltungseinheit des Landes, ist die Region dünn besiedelt. Weniger als 600.000 Menschen leben hier, nur 5,4 Prozent der Gesamtbevölkerung Tschechiens.

Dafür hat die Region ihren Gästen jede  Menge Natur, Sehenswürdigkeiten und kulinarische Genüsse zu bieten. Nicht zuletzt die Mischung aus kultureller Vielfalt, lebendigem akademischem Leben und einer dynamischen Wirtschaft hat dazu beigetragen, dass die Hauptstadt der Region im Jahr 2015 den Titel Europäische Kulturstadt erhielt.

Touristisches Informationszentrum der Stadt Pilsen

Plzeň
nám. Republiky 41
301 00 Plzeň
Region Pilsen (Plzeňský kraj)
Tschechische Republik
info@visitplzen.eu
Tel: +420 378 035 330

Pilsen ist das politische, wirtschaftliche, kulturelle und gesellschaftliche Zentrum der Region und strahlt als solches auch in die benachbarten Bezirke im ganzen Westen und Süden des Landes aus. Zu Weltruf verhalf der Stadt ab dem 19. Jahrhundert vor allem das hervorragende Bier, das heute unter der Marke Pilsner Urquell Kennerherzen höher schlagen lässt.

Weitere Aushängeschilder der Stadt sind die Marionettenfiguren Spejbl und Hurvínek, die der Schöpfer Josef Skupa in den 30er Jahren in Pilsen das erste Puppentheater der Tschechoslowakei gründete. Ein über die Grenzen des Landes berühmter Sohn der Stadt ist Karel Gott, einer der erfolgreichsten Unterhaltungskünstler auch im deutschsprachigen Raum.

Landschaftlich besonders reizvoll sind die ausgedehnten Wälder und Hochmoore im Westen und Südwesten der Region, wo der Böhmische Wald (Český les) an den Oberpfälzer Wald und den Böhmerwald (Šumava) angrenzen. Weniger bekannt außerhalb des Landes sind die Brdy-Höhen und Křívoklat-Wälder an der Grenze zu Mittelböhmen mit ihren einzigartigen uralten Laub- und Mischwäldern. Nicht zuletzt hat die Region auch Wassersportlern etwas zu bieten. Die Hracholuská-Talsperre am Fluss Mies und die zahlreichen Teiche im Süden der Region laden zu aktiver Erholung und Sommerspaß ein. (gp)

Wiki-Info

Die Region Pilsen (Plzeňský kraj) ist eine der 14 Regionen Tschechiens. Die Region liegt im Südwesten Böhmens. Verwaltungssitz ist die Stadt Pilsen. Im Westen grenzt sie an Deutschland, es folgen im Uhrzeigersinn die Regionen Karlsbad, Mittel- und Südböhmen. Mit einer Fläche von 7.561 km² ist sie die drittgrößte Region Tschechiens und hat 561.074 Einwohner (31. Dezember 2006).

Landschaft

Die Region lässt sich in folgende wichtige landschaftliche Gebiete unterteilen: Plzeňská pahorkatina (Pilsner Hügelland), Brdská vrchovina (Bergland von Brdy), Český les (Böhmischer Wald) und Šumava (Böhmerwald).

Fremdenverkehr

Das Fremdenverkehrszentrum bildet die Stadt Pilsen mit zahlreichen Kulturdenkmälern und Einrichtungen. Zu den Einrichtungen mit größter Besucherzahl gehört der zoologische und botanische Garten in Pilsen. Den aktiven Urlauber locken zahllose touristische Wander- und Radwege. Der Böhmerwald bietet umfangreiche Wander- und Wintersportmöglichkeiten. Im Nordwesten der Region befindet sich das Kurbad Konstantinovy Lázně. In Domažlice finden jährlich im August das berühmte Chodenfest (Chodské slavnosti) statt.

Zu den Kulturdenkmälern gehören insbesondere die Klöster Plasy und Kladruby, die Burgen Radyně, Švihov, Burg Kašperk, Rabí, Velhartice und die Schlösser Kaceřov, Horšovský Týn, Kozel und Manětín. In der Region befinden sich drei städtische Denkmalschutzreservate (Domažlice, Horšovský Týn und Pilsen) und 21 städtische Denkmalzonen. Denkmalgeschützt sind 47 Dörfer.

Die für das Umland von Pilsen typische Volksbauweise kann in den Stadtteilen Koterov und Černice besichtigt werden. Bedeutende Ansammlungen an Volksarchitektur sind in der Region Chodsko erhalten (z. B. Trhanov). Block- und Fachwerkbauten sind weiter in der nördlichen Umgebung von Pilsen und um Rokycany und in der Region Tachov vertreten. In Chanovice befindet sich ein Freilichtmuseen (Skanzen Chanovice) mit ländlicher Architektur der Umgebung von Klatovy.

Für Naturliebhaber sind der Nationalpark und das Landschaftsschutzgebiet Šumava und die Landschaftsschutzgebiete Český les, Křivoklátsko und Slavkovský les wichtige Besucherziele. Zu den Landschaftssehenswürdigkeiten gehört die Bolevecká rybniční soustava, eine Teichanlage aus dem 15. Jahrhundert am Rande Pilsens. Wichtige Freizeitgebiete sind der Stausee Hracholusky und der Fluss Berounka.

Wirtschaft

Am 31. Dezember 2005 waren in der Region 127.341 Unternehmen registriert. Ein Drittel hat den Sitz im Bezirk Pilsen-Stadt. Bedeutend sind 40 Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern, davon beschäftigen 16 mehr als 1000 Mitarbeiter.

Insgesamt waren 2002 149.732 Personen (27,3 % der Gesamtbevölkerung) in der Industrie beschäftigt. Auf den weiteren Plätzen folgten Schule und Kultur, Gesundheitswesen, Sozialwesen, Forst- und Landwirtschaft sowie Fischzucht.

Der monatliche Durchschnittsverdienst liegt bei etwa 23.354 CZK (1.-3. Quartal 2013) an dritter Stelle nach Prag und der Mittelböhmischen Region, aber 7,3 % niedriger als der Landesdurchschnitt. Der höchste Verdienst wird im Okres Plzeň-město (19 732 CZK) erzielt, die niedrigsten Gehälter werden im Okres Klatovy (15.518 CZK), Tachov (15.724 CZK) und Plzeň-sever (15.749 CZK) gezahlt.

20.500 Personen (6,45 %) waren 31. Dezember 2005 arbeitssuchend, wobei die Arbeitslosigkeit im Okres Tachov mit 8,62 % am höchsten und in Plzeň-jih mit 4,74 % am niedrigsten war. Demgegenüber gab es etwa 3940 offene Stellen. Arbeitsangebote gibt es vor allem im technischen Bereich.

Zu einer verstärkten grenzüberschreitenden Zusammenarbeit trägt die Euregio Egrensis mit Deutschland und die Euregio Bayerischer Wald – Böhmerwald mit Deutschland und Österreich bei.

Quelle: Wikipedia

Regionenkarte

Die Region in Zahlen

Größte Städte

Städte

Einwohner

Plzeň

162.759

Klatovy

22.898

Rokycany

13.743

Tachov

12.528

Sušice

11.520

Domažlice

10.808

Stříbro

7.615

Nýřany

6.885

Přeštice

6.475

Quelle: Wikipedia

Auch interessant