Prager Augenblicke

An der Moldau

Schweizer Schafe stehen in Tschechien Modell

Populist Tomio Okamura kupfert SVP-Kampagne ab

Prag - Weißes Schaf tritt schwarzes Schaf: Bei der Gestaltung seiner Plakate für die Europawahlen hält sich der Populist Tomio Okamura ganz ans Vorbild der jüngsten Anti-Immigrations-Kampagne der Schweizerischen Volkspartei (SVP), wie der Online-Dienst Novinky.cz am Mittwoch nachwies.

Von der Vorlage unterscheiden sich die Entwürfe seiner Úsvit-Bewegung nur durch die tschechischen Slogans und die Flagge der Tschechischen Republik. Slowaken beliebteste Nationalität in Tschechien (22.4.2014)
 Ministry of Wolves in Prag (21.4.2014)
 Crystal: Polizeierfolge in West-Tschechien (18.4.2014)
 Barbara Probst im Prager Rudolfinum (17.4.2014)
 Wachstumsmarkt Russland: nur mit TR-Zertifikaten der Zollunion (16.4.2014)

Streifzug durch die Tschechische Republik: die Vysoèina

Vierter Teil der Reise-Serie bei Tschechien Online

Prag - Unsere virtuelle Wanderung führt uns diesmal erneut in die Bergwelt Tschechiens, nämlich in die Region Vysoèina.

Der heutige Verwaltungsbezirk Vysoèina, zu deutsch das Hochland, liegt geografisch in der Mitte Tschechiens im Gebiet der Böhmisch-Mährischen Höhe (Èeskomoravská vrchovina). Der Westen der Region ist historisch ein Teil von Böhmen, der Osten liegt in Mähren.

Das Hochland ist dünn besiedelt und gilt in Sachen Umwelt als eine der saubersten Regionen des Landes mit geringer Wasser- und Luftverschmutzung. Die Gegend dient auch als Wasserreservoir für die umliegenden Regionen. Den größten Teil der Fläche füllt die Böhmisch-Mährische Höhe mit ihrem charakteristischen Relief aus.

Ein Spitzencafé alter Schule: Das Prager Kaffeehaus Louvre

Prager Institution mit Tradition an der Nationalstraße

Prag - Wer in Prag etwas von der einst berühmten Kaffeehauskultur erleben möchte, könnte leicht enttäuscht sein: Kafkas Lieblingscafé Arco beherbergt heute die Kantine des Polizeipräsidiums Prag-Mitte, und das vormalige Deutsche Haus am Graben, wo in den 20er und 30er Jahren vor allem deutschsprachige Künstler und Intellektuelle verkehrten, ist nach Totalrenovierung ein Shopping- und Bürozentrum mit Multiplex-Kino.

Von den ganz großen Prager Cafés hat eines den Wandel der Zeit aber überlebt: Das Café Louvre in der Nationalstraße (Národní tøída). Im ersten Stock eines Jugendstilbaus gelegen, ist das Louvre nach wie vor eine Institution, die wohl kein Prager vermissen möchte.

Ob zum Frühstück, Geschäftstreffen, zum Billard oder einfach zum Zeitungslesen: Hier treffen sich Prager aller Altersgruppen, und das zu jeder Tages- und Jahreszeit.

Auch Touristen finden manchmal den Weg ins Louvre. Denn dass hier Größen wie Egon Erwin Kisch und - während seiner kurzen Prager Professur - auch Albert Einstein verkehrten, verrät jeder gute Reiseführer als "Geheimtipp". Doch das Louvre ist mehr als ein Spitzencafé alter Schule mit großem Namen. Hier wird auch eine feine Küche zelebriert - zeitgemäß böhmisch bis mediterran.

Prag-Stadtführungen

Stadtbesichtigungen und thematische Rundgänge auf Deutsch mit erfahrenen und zertifizierten Fremdenführern

Prag - Wenn Sie Prag besuchen und etwas von der Prager Vergangenheit und Gegenwart erfahren wollen, dann am besten mit einem echten Prager.

Jede Brücke, jede Gasse, jedes Gemäuer in der Altstadt birgt Vergangenheit, die ihren Ausdruck auch in geheimnisvollen Sagen und Legenden findet. Tatsächlich hat wohl keine andere Stadt in Mitteleuropa so viel an geschichtsträchtigem Bauwerk zu bieten. Dabei ist das bauhistorische und städtebauliche Gesamtkunstwerk gut zu Fuß zu erkunden.

Ein Stadtdrundgang mit einem ortskundigen Fremdenführer schärft nicht nur den Blick für Sehenswertes und Details, sondern ist dank der wechselvollen und oft auch blutigen Geschichte Prags eine spannende Angelegenheit.

Slawisches Epos wieder in Prag

Alfons Muchas Monumentalwerk wird im Messepalast ausgestellt

Prag - Das „Slawische Epos“ des tschechischen Malers Alfons Mucha ist seit dem 10. Mai wieder im Messepalast in Prag zu sehen. Der Jugendstil-Künstler hatte sein Meisterwerk in der Zeit von 1910 bis 1928 geschaffen.

Der monumentale Zyklus umfasst 20 großformatige Gemälde, die der Geschichte des tschechischen Volkes und anderer slawischer Nationen gewidmet sind.
Suche
Es geht
Aktuelle Wechselkurse
  • 1 EUR = 27,445 CZK
  • 1 CHF = 22,488 CZK
  • 1 USD = 19,857 CZK
Quelle: ÈNB, 24.04.2014
Das Wetter in Prag
Wettervorhersage für ganz Tschechien
Es geht
TOPlist