Es geht
Prager Augenblicke

Absinthfee heiratet

Fußballer-Legende Antonín Panenka will in die Politik

Erfinder des Panenka-Hebers kandidiert für den Senat

Antonin-panenkaPrag - Der Fußball-Europameister von 1976 Antonín Panenka (Foto) wird bei den Senatswahlen in Tschechien im Herbst für einen Sitz im Oberhaus des tschechischen Parlaments kandidieren. Das berichtet heute die in Prag erscheinende Tageszeitung Lidové noviny.

Demnach wird der 65-jährige ehemalige Nationalspieler der Tschechoslowakei bei den Wahlen am 19. und 20. September für die Wählergemeinschaft Nezávislí pro Prahu 10 - Hnutí pro lep¹í Desítku (Unabhängige für Prag 10 - Bewegung für einen besseren zehnten Stadtbezirk) kandidieren. Das Festival Colours of Ostrava startet heute (17.7.2014)
 Babi¹ mit Teilerfolg in Bratislava (26.6.2014)
 Stadtrundgang auf dem Königsweg (24.6.2014)
 Suzanne Vega in Prag (23.6.2014)
 Tschechiens Betriebe sollen mehr Aufträge an Universitäten vergeben (23.6.2014)

Der Fernsehturm in Prag-®i¾kov

An ihm scheiden sich die Geister: Entweder man hasst oder liebt ihn, doch ignorieren kann man den 216 Meter hohen Riesen nur schwer. 7. Teil der Prager Turmreihe

Prag - Als mit Abstand höchstes Gebäude der Stadt prägt der Funkturm mit seinen 416 Höhenmetern Prags Skyline und gehört inzwischen zum Stadtbild wie der Alex zu Berlin.

Am Tage relativ unscheinbar, zieht er spätestens mit Beginn der Dämmerung die Blicke auf sich, wenn er sich in in den Landesfarben der Tschechischen Republik angestrahlt vom Nachthimmel absetzt.

Vegetarisch und vegan essen in Prag: das Restaurant Gopal

Indische Küche von vegetarisch bis vegan: fleischlose Küche in der Nähe der Brücke der Legionen

Prag - In der Nähe der Most Legií, der Brücke, die vom Nationaltheater über die Schützeninsel auf die Kleinseite führt, ist das modern und elegant eingerichtete Restaurant Gopal zu finden.

Wer in Prag bewusst vegetarisch essen möchte, der ist in diesem der indischen Küche und Kultur verschriebenen Restaurant gut aufgehoben.

Einkaufen in Prag: Tipps für "Expats" und Touristen

Erster Teil der neuen Serie bei Tschechien Online - der Gewürzladen U Salvátora in der Prager Altstadt

Prag - Ein Tourist, der durch die Gassen der Prager Altstadt schlendert, könnte angesichts der unzähligen Glasgeschäfte, Souvenirläden, Juweliere, Alkohol- und Absinth-Non-Stop-Verkaufsflächen zu dem Schluss gelangen, der Tscheche frühstücke gewöhnlich böhmisches Kristallglas, esse Juwelen zum Mittag und spüle dann zu jeder beliebigen Tag- und Nachtzeit mit einem kräftigen Schluck Absinth aus einer russischen Matroschka nach.

Er könnte sich aber auch fragen, wo denn die Prager eigentlich einkaufen. Diese Frage wäre gar nicht ganz unberechtigt. Tatsächlich stellt sie sich jeden Tag denjenigen Bewohnern des Prager Stadtzentrums, die ihre Ernährungsgewohnheiten nicht gänzlich dem Angebot vor Ort anpassen möchten. Und viele beantworten sie auf ihre Weise - zunächst mit randvoll gefüllten Einkaufswagen in den gigantischen "Hypermärkten" an der Peripherie und schließlich dann oft mit dem Wegzug aus dem Stadtzentrum.

Einkaufen oder Shopping?

Gerade, wenn es nicht ums "Shopping", sondern um Lebensmittel- und spezialisierte Einzelhandelsgeschäfte im Prager Stadtzentrum geht, sind Einkaufstipps fast automatisch als Geheimtipps einzustufen. Diesen Geschäften mit Waren des täglichen Bedarfs, aber auch Läden, die etwas ganz Besonderes zu bieten haben, ist die neue Serie von Tschechien Online gewidmet.

Insbesondere hier lebende "Expats", aber natürlich auch Besucher der tschechischen Hauptstadt dürfen sich dabei auf nützliche Tipps aus erster Hand freuen. Denn es gibt sie natürlich (noch), die Perlen des Prager Einzelhandels - und wir verraten Ihnen wo.

Ein Spaziergang durch Prag auf den Spuren David Èernýs

Der "böse Junge" der tschechischen Kunst provoziert nicht nur in Brüssel

Prag - Man muss nicht kunstbegeistert sein, um ihn zu kennen. Was man ist, wenn man seine Kunst mag, ist eine andere Geschichte. Kaum ein anderer tschechischer zeitgenössischer Künstler ist sowohl auf dem heimischen als auch dem internationalen Parkett so umstritten wie David Èerný.

Trotz allem oder gerade deshalb ist er aus den Straßen Prags nicht wegzudenken, und sicher standen schon viele überrascht oder schockiert vor einem seiner Werke im öffentlichen Raum.

Spätestens seit diesem Jahr kennen ihn alle, zumindest europaweit. Den wohl größten Aufruhr während seines Künstlerdaseins gab es um Èerný zu Beginn dieses Jahres bei der Enthüllung des Entropa-Skandals.
Suche
Es geht
Aktuelle Wechselkurse
  • 1 EUR = 27,475 CZK
  • 1 CHF = 22,617 CZK
  • 1 USD = 20,447 CZK
Quelle: ÈNB, 28.07.2014
Das Wetter in Prag
Wettervorhersage für ganz Tschechien
Es geht
TOPlist