Es geht
Prager Augenblicke

Metroszene

Tschechien sucht neues Konzept für größtes Stadion der Welt

Tschechiens Hauptstadt sucht nach Nutzungskonzepten für das Strahov-Stadion / Von Gerit Schulze (gtai)

Prag - In Prag steht das größte Stadion der Welt. Doch Tschechiens Hauptstadt ist überfordert mit dem Koloss. Seit zwei Jahrzehnten verfällt die Arena. Neue Nutzungskonzepte sollen Investoren anlocken.

Bereits 2008 fand ein Architekturwettbewerb statt. Doch zur Umsetzung der Ideen fehlte das Geld. Nun sind Investoren mit guten Ideen gefordert. Tschechisch kochen ohne Fleisch: Geht das? (29.8.2014)
 Tschechien-Tourismus: Besucherzahlen aus Deutschland steigen zweistellig (18.8.2014)
 Hoteltipps: Gut schlafen im Stadtzentrum von Prag (17.8.2014)
 Tschechiens Drogenpolitik schaltet einen Gang zurück (7.8.2014)
 Tschechien und die USA unterzeichnen FACTA-Abkommen gegen Steuerhinterziehung (5.8.2014)

Prager Top Ten: Wenzelsplatz (Václavské námìstí)

Vom Rossmarkt zum Prachtboulevard: am Wenzelsplatz zeigt sich Prag heute von seiner großstädtischsten Seite

Prag - Zu den interessantesten Sehenswürdigkeiten der Prager Neustadt zählt der Wenzelsplatz (Václavské námìstí). Wo sich heute Hotels, Cafés, Bars und Kaufhäuser in kunstvollen Jugendstilhäusern aneinanderreihen, spielten sich in der Vergangenheit zahlreiche wichtige Ereignisse Prager, tschechoslowakischer und tschechischer Geschichte ab.

Seit über einem Jahrhundert bildet er die Haupteinkaufsmeile der tschechischen Metropole. Auch wenn sein Name auf einen Platz hinweist, eigentlich handelt es sich beim Zentrum der Neustadt eher um einen über 700 Meter langen Boulevard.

Französisches Flair in Prag: Palaèinkárna - La Creperie

Gastro-Tipp der Woche: Zu Pastis und Palatschinken nach Hole¹ovice

Prag - Chansons, dunkle Holzmöbel und Wände, die von französischen schwarz-weiß Bildern und charmanten Zeichnungen geziert werden. Für diese gemütliche französische Atmosphäre muss man keineswegs das Weite suchen und in die Bretagne fahren.

Direkt am Strossmayerovo námìstí in Hole¹ovice betreibt ein französisch-tschechisches Pärchen eine „kleine Bretagne“ in Prag.

Einkaufen in Prag: Tipps für "Expats" und Touristen

Erster Teil der neuen Serie bei Tschechien Online - der Gewürzladen U Salvátora in der Prager Altstadt

Prag - Ein Tourist, der durch die Gassen der Prager Altstadt schlendert, könnte angesichts der unzähligen Glasgeschäfte, Souvenirläden, Juweliere, Alkohol- und Absinth-Non-Stop-Verkaufsflächen zu dem Schluss gelangen, der Tscheche frühstücke gewöhnlich böhmisches Kristallglas, esse Juwelen zum Mittag und spüle dann zu jeder beliebigen Tag- und Nachtzeit mit einem kräftigen Schluck Absinth aus einer russischen Matroschka nach.

Er könnte sich aber auch fragen, wo denn die Prager eigentlich einkaufen. Diese Frage wäre gar nicht ganz unberechtigt. Tatsächlich stellt sie sich jeden Tag denjenigen Bewohnern des Prager Stadtzentrums, die ihre Ernährungsgewohnheiten nicht gänzlich dem Angebot vor Ort anpassen möchten. Und viele beantworten sie auf ihre Weise - zunächst mit randvoll gefüllten Einkaufswagen in den gigantischen "Hypermärkten" an der Peripherie und schließlich dann oft mit dem Wegzug aus dem Stadtzentrum.

Einkaufen oder Shopping?

Gerade, wenn es nicht ums "Shopping", sondern um Lebensmittel- und spezialisierte Einzelhandelsgeschäfte im Prager Stadtzentrum geht, sind Einkaufstipps fast automatisch als Geheimtipps einzustufen. Diesen Geschäften mit Waren des täglichen Bedarfs, aber auch Läden, die etwas ganz Besonderes zu bieten haben, ist die neue Serie von Tschechien Online gewidmet.

Insbesondere hier lebende "Expats", aber natürlich auch Besucher der tschechischen Hauptstadt dürfen sich dabei auf nützliche Tipps aus erster Hand freuen. Denn es gibt sie natürlich (noch), die Perlen des Prager Einzelhandels - und wir verraten Ihnen wo.

Gemäldegalerie des Klosters Strahov (Strahovská obrazárna) in Prag

Einzigartige Sammlung von Bildern der böhmischen und mitteleuropäischen Gotik, Rudolfinischer sowie Barock- und Rokokomalerei

Prag - Die Strahover Gemäldegalerie gehört zu den bedeutendsten Klostersammlungen in Mitteleuropa. Der umfangreiche Bestand an Bildern, Plastiken und Gebrauchskunst spiegelt die Jahrhunderte lange künstlerische Entwicklung des Prämonstratenserklosters auf Strahov wieder.

Die Sammlung, deren Grundstein in den 30er Jahren des 19. Jahrhunderts damals von Abt Hieronymus II, Josef Zeidler (Portrait rechts unten von Jan Adolf Brandejs aus dem Jahr 1864) gelegt wurde, war ursprünglich in für die Öffentlichkeit nicht zugänglichen Räumlichkeiten des Konvents aufgebaut.

Nach der gewaltsamen Beendigung des Klosterlebens durch das kommunistische Regime im Jahr 1950 und dem Auseinanderfall der Kunstsammlung kam es nach der Sanften Revolution 1989 zur Erneuerung des geistigen und kulturellen Lebens im Kloster Strahov.
Suche
Es geht
Aktuelle Wechselkurse
  • 1 EUR = 27,575 CZK
  • 1 CHF = 22,854 CZK
  • 1 USD = 21,461 CZK
Quelle: ÈNB, 19.09.2014
Das Wetter in Prag
Wettervorhersage für ganz Tschechien
Es geht
TOPlist