Videos

Videos

Rubrik: Kriminalität | Veröffentlicht am: 06.07.2015

Ústí nad Labem/Prag - In Tschechien wird Hanf inzwischen legal angebaut und das sogar im Auftrag von "Vater Staat". Allerdings nur zu medizinischen Zwecken - mit der entsprechenden Lizenz und unter behördlicher Kontrolle.

Alle anderen Hanfplantagen fallen weiterhin in das Suchraster der Dorgenfahnder und sind weiterhin ein Fall für den Staatsanwalt. So ist es der Kriminalpolizei in Ústí nad Labem dieser Tage gelungen, eine illegale Zuchtstation für Cannabis zu lokalisieren und stillzulegen.

Wie eine Polizeisprecherin mitteilte, stürmte ein Spezialkommando am 31. Juni 2015 ein zweistöckiges Haus in der Stadt an der Elbe. Dabei wurde ein 39-jähriger Ausländer festgenommen, der sich in der Rolle des "Gärtners" mehrere Monate lang um Wohl und Gedeihen der Pflanzen gekümmert haben soll.

Bei der anschließenden Hausdurchsuchung wurden neben etlichen Utensilien zur Aufzucht der THC-Spender insgesamt 663 Hanfpflanzen sichergestellt. Den Schwarzmarktwert beziffert die Polizei auf etwa 1,5 Millionen Kronen. (nk)

Autor: Niels Köhler
Themen: Marihuana, Drogen, Drogenhandel

Prag - Das Canadian Medical Care (CMC) ist eine Privatklinik in Prag, die weit über den Standard hinaus gehende ärztliche Dienste gewährt.

Ende des Jahres 2015 wurde in Prag-Chodov unweit... mehr ›

Auch interessant

Weitere Beiträge zum Thema

prag aktuellprag aktuell | Rubrik: Panorama, Gesellschaft | 31.05.2016
Tschechien europäischer Top-Exporteur von Crystal Meth
Themen: Drogen, Drogenkonsum, Marihuana, Crystal Meth, EMCDDA-Jahresberichte
Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Gesellschaft | 3.11.2015
Toleranz bei Drogen hat ihre Grenze, wo der Eigenbedarf endet
Themen: Drogen, Drogenbesitz, Marihuana, Drogenpolitik
prag aktuellprag aktuell | Rubrik: Gesellschaft | 30.08.2015
Drogenexperte warnt vor hochgezüchteten THC-Bomben mit unkalkulierbaren Wirkungen
Themen: Marihuana, Drogenkonsum, Cannabis, Drogen