Interaktive Regionenkarte

Südmähren | Rubrik: Reise | 7.9.2015

Grenznahes Naherholungsgebiet in Südmähren: Prýgl, die Brünner Talsperre

Brünns Stausee bietet gute Bedingungen zum Segeln, Surfen und für Wassersport jeder Art

  • Blick auf den Brünner Stausee und die Burg Veveří
  • Blick über den Brünner Stausee auf die Burg Veveří
  • Blick auf den Stausee vom Ort Kozí horka

Brünn/Prag - Die Brünner Talsperre, im örtlichen Brünner Jargon nur als "Prýgl" bezeichnet, ist das ganze Jahr über ein beliebtes Ausflugsziel. Der Staudamm staut den Fluss Svratka (Schwarza), nur etwa acht Kilometer nordwestlich vom Brünner Stadtzentrum. Seine Betonmauer ist 1.290 Meter lang, an der höchsten Stelle 34,5 Meter hoch und hält etwa 21 Millionen Kubikmeter Wasser zurück.

Die Idee, hier einen Staudamm zu bauen, reicht bis an den Anfang des 20. Jahrhunderts zurück und hing mit dem Wunsch zusammen, das jährliche Hochwasser der Schwarza zu bändigen, elektrische Energie zu erzeugen, den Fluss zu regulieren, ein Wasserreservoir zu schaffen - und mit dem Stausee ein nahes Erholungsziel für den Raum Brünn hinzuzugewinnen.

Ausflugsdampfer, Feuerwerke, FKK

Und heute ist der Stausee tatsächlich das größte Naherholungsgebiet der Brünner Stadtregion. Der See ist gesäumt von einer große Zahl an Erholungs- und Freizeiteinrichtungen, die eine breite Palette an touristischen Diensten anbieten: Kleine Ferienhäuser, Pensionen, Kneipen und Restaurants, das Sokol-Freibad, Yachtklub, Bootsverleihe. Auf den letzten fünf Kilometern bildet der Staudamm eine ausgedehnte Wasserfläche, die geeignet ist zum Segeln, Surfen und für Wassersport aller Art. Allerdings ist die Benutzung von Motorboten untersagt.

Auf dem See gibt es dabei einen regen Schiffsverkehr mit Linienschiffen und Ausflugsdampfern. Für den öffentlichen Personentransport werden sechs Schiffe mit Elektroantrieb genutzt, die sehr leise und umweltverträglich sind. Diese Dampfer sind während der gesamten Sommersaison im Einsatz und Teil des Brünner Nahverkehrsverbundes. Die Fahrpläne finden sich auf den Webseiten der Brünner Verkehrsbetriebe (www.dpmb.cz).

Das Zentrum des Erholungsgebietes "Prýgl" ist zweifellos der Hafen mit seinen Stränden, der Minigolfanlage und seinen nahe gelegenen Bootsverleihen. An den Ufern des Brünner Stausees gibt es auch speziell ausgewiesene Bereiche für Nichtschwimmer und Kinder sowie einen FKK-Badestrand, den einzigen in der Brünner Umgebung. Dessen Kapazität reicht Medienberichten nach jedoch bei gutem Badewetter angesichts der großen Zahl von Anhängern der Freikörperkultur in Südmähren kaum aus. 

Burg Veveří

Rund um den Stausee findet man ein dichtes Netz von markierten Wanderwegen, die die Ausflügler in die nahegelegenen Wälder führen. Eine beliebtes Ausflugsziel ist die Burg Veveří (Burg Eichhorn), die sich etwas flußaufwärts, 12 Kilometer nordwestlich von Brünn an den Ufern des Stausees befindet. Die Burg ist seit 1925 in Staatsbesitz und wird derzeit aufwändig renoviert. Von 1942 bis 1945 diente sie den deutschen Truppen als Wehrmachts- und SS-Lazarett.

Im Winter wird die gefrorene Wasserfläche zum beliebten Anlaufpunkt für Schlittschuhläufer, die hügelige Umgebung wiederum zieht bei entsprechenden Schneeverhältnissen Skilangläufer an.

Zu den wichtigsten örtlichen Veranstaltungen gehören alljährlich die großen Feuerwerke, die Mai und Juni im Rahmen des Festivals Ignis Brunensis gezündet werden. Die Pyrotechnik wird dabei von einem Ponton die Luft geschossen und der Stausee mit seiner großen Wassfläche bietet in der Dunkelheit die ideale Kulisse für das Spektakel. (nk)

Autor: Tschechien Online - Ressort Reise
Zuletzt aktualisiert: 21.4.2016

Info

Brünner Stausee (Brněnská přehrada)

635 00
Brno
Region: Südmähren (Jihomoravský kraj)

Derzeit steht kein Video zur Verfügung

Die Region

Weinberge in der Region Velké Bílovice

Wo Weinbau und Folklore fest verwurzelt sind

Die Region Südmähren (Jihomoravský kraj) ist eine der 14 Regionen Tschechiens und befindet sich, wie der Name sagt, im Süden Mährens. Verwaltungssitz ist Brünn.

Zum Kraj gehören 672 Gemeinden, davon 48 Städte. Auf einer Fläche von 7196,5... mehr ›

Auch interessant

Weitere Beiträge aus der Reihe

Weitere Reisetipps aus der Region