Bohem Prague Hotel

Basisinfos | Reise

Rubrik: Reise | 13.8.2016
Zeckenwarnstufe: Aktuelle Vorherhersage der Zeckenaktivität in Tschechien

Eine aktuelle Vorhersage der Zeckenaktivität in Tschechien gibt jeden Montag und Donnerstag das Tschechische Wetteramt (CHMÚ) in Zusammenarbeit mit dem Staatlichen Gesundheitsinstitut (SZÚ) heraus.

Während es sich am Montag um eine Vorschau für den Rest der kommenden Woche handelt, wird am Donnerstag die Vorhersage für das erweiterte Wochenende (Freitag bis Montag) präzisiert.

Je höher die Aktivitätsstufe ist, desto größer ist das Risiko für Mensch und Tier, von Zecken befallen zu werden. Entsprechend steigt auch das Risiko, von infizierten Parasiten gebissen und mit den Krankheitserregern der für den Menschen gefährlichen Lyme-Borreliose und der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) infiziert zu werden.

Das Risiko wird dabei in zehn Stufen ausgedrückt. Je nach Stufe werden zudem konkrete Verhaltensregeln empfohlen, wie man sich beim Betreten von Orten schützen sollte, bei denen das Vorkommen von Zecken zu erwarten ist.

Stufen der Zeckenaktivität

 Stufe 1 und 2 = geringes Risiko

        Empfehlung: Beim Besuch von Laub- und Mischwäldern und Gebüschen mit Grasvegetation Kleidung aus glatten, hellen Stoffen verwenden und diese hin und wieder absuchen, insbesondere die Hosen, und angehaftete Zecken gegebenfalls beseitigen (das gilt auch für die weiteren Risikostufen). Abends und morgens den Körper nach Zecken absuchen, Zecken gegebenfalls entfernen.

Stufe 3 und 4 = mäßiges Risiko

        Empfehlung: Repellent verwenden, in Wiesen und Wäldern nicht hinsetzen und hinlegen. Abends und morgens den Körper nach Zecken absuchen, Zecken gegebenfalls entfernen.
    
Stufe 5 und 6 = mittelmäßiges Risiko

        Empfehlung: Repellent verwenden, in Wiesen und Wäldern nicht hinsetzen und hinlegen, Gebüsche nicht betreten. Abends und morgens den Körper nach Zecken absuchen, Zecken gegebenfalls entfernen.

Stufe 7 und 8 = hohes Risiko

        Empfehlung: Repellent verwenden, in Wiesen und Wäldern nicht hinsetzen und hinlegen, Gebüsche und Kräutervegetation nicht betreten, insbesondere nicht am Waldrand, an Wasserläufen und im Jungholz. Abends und morgens den Körper nach Zecken absuchen, Zecken gegebenfalls entfernen.

Stufe 9 und 10 = höchstes Risiko

        Empfehlung: Repellent verwenden. Nicht abseits der Wege Laub- und Mischwälder betreten, nur auf befestigten Wegen bleiben.  Abends und morgens den Körper nach Zecken absuchen, Zecken gegebenfalls entfernen.

Von April bis Oktober ist Zeckensaison

Die Vorhersage der Zeckenaktivität wird in der Regel von April bis Oktober im Internet veröffentlicht (www.chmi.cz), der konkrete Beginn und das Ende dieses Informationsdienstes hängen jedoch von den konkreten Witterungsbedingungen ab. Gegebenfalls beginnt die Zeckenwarnung auch schon im März und endet erst im November.

In den Wintermonaten kann zwar nach Angaben des Staatlichen Gesundheitsinstituts ein Zeckenbefall nicht gänzlich ausgeschlossen werden, doch sei das Risiko minimal. Bei einer Schneedecke und ganztägigem Frost gehe das Risiko gegen Null.

Typischer Lebensraum des Gemeinen Holzbocks (Ixodes ricinus) sind Laub- und Mischwälder sowie Gebüsche mit einem Gras- und Kräuterstockwerk, des weiteren der Pflanzenwuchs entlang von Wasserläufen.

Weitere Infos: Aktuelle Stufe der Zeckenaktivität - Vorhersage des ČHMÚ (www.chmi.cz) Themen: Zecken, FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis)
Zuletzt aktualisiert: 15.8.2016

Aktuelle Beiträge zum Thema

prag aktuellprag aktuell | Rubrik: Reise | 18.05.2017
Zeckenaktivität in Tschechien derzeit auf Höchststufe - Höchste Gefahr der Übertragung von Lyme-Borreliose und FSME
Themen: Zecken, FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis), Borreliose
Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Reise, Gesundheit | 15.08.2016
Erkrankungen an Lyme-Borreliose im Vergleich zum Vorjahr ebenfalls stark gestiegen
Themen: Zecken, FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis), Borreliose, Strakonice, Český Krumlov
Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Reise, Gesundheit | 29.08.2007
Fälle von Enzephalitis und Borreliose auf höchstem Stand seit zehn Jahren
Themen: Zecken, FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis), Borreliose

Auch interessant