News

Nachrichten

Rubrik: Gastronomie | 1. Mai 2019, 13:23 Uhr
6. Festival der Mikrobrauereien im Klosterareal des Benediktinerordens im Prager Stadtteil Břevnov

Prag - Von wegen Tag der Arbeit: Im Stift Břevnov, einem Kloster des Benediktinerordens, steht der Maifeiertag ganz im Zeichen des Biers. 

Bereits zum 6. Mal stellen rund 20 Mikrobrauereien ihre Biere vor, darunter selbstverständlich auch die Klosterbrauerei Břevnov (Breunauer Klosterbrauerei des Hl. Adalbert). 

Ergänzt und abgerundet wird das Angebot der etwa 80 verschiedenen Biere von mährischem Wein, Bratwürsten, Burgern, Suppen, Kartoffelpuffern und anderen hiesigen Spezialitäten. 

Die kleinen Besucher, die altersbedingt noch die Finger vom tschechischen Nationalgetränk lassen müssen, werden mit Hüpfburg, Autoscooter und Karussel unterhalten.

Der Eintritt ist frei, die Klosterräume stehen für Besucher offen. (nk)

prag aktuellprag aktuell | Rubrik: Sport, Fußball | 29. April 2019, 15:47 Uhr
28-Jähriger starb bei Unfall mit Mannschaftsbus von Alanyaspor

Prag - Der tschechische Fußball-Nationalspieler Josef Šural starb am frühen Montagmorgen nach einem Unfall, in den der Mannschaftsbus seines türkischen Fußballvereins Alanyaspor verwickelt war. 

Das berichtet der Online-Dienst der in Prag erscheinenden Tageszeitung Mladá fronta Dnes unter Berufung auf Berichte türkischer Medien. 

Demnach soll der Minibus des Erstligisten am späten Sonntagabend nach einem Auswärtsspiel in der Stadt Kayseri verunglückt sein. Bei dem Unfall wurden sechs weitere Spieler leicht verletzt. 

Der 28-jährige Tscheche wurde dem Bericht nach noch schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht, wo er jedoch am frühen Montagmorgen starb. 

Der im südmährischen Hustopeče geborene Šural war erst im Januar dieses Jahres von Sparta Prag in die Türkei zum Erstligisten Alanyaspor gewechselt. 

Seine Karriere als Profifußballer hatte der Stürmer beim FC Zbrojovka Brno begonnen. Mit dem FC Slovan Liberec gewann Šural 2011/12 die tschechische Meisterschaft. Für die tschechische Nationalmannschaft war er seit 2013 mehrmals im Einsatz.

Josef Šural hinterlässt eine Frau und zwei kleine Töchter. (nk)

Bildnachweis:
Alanyaspor.org.tr
Rubrik: Musik | 20. April 2019, 17:40 Uhr
"Nicht kommerzielles" Festival südöstlich vor den Toren von Pilsen

Spálené Poříčí/Prag - Rechtzeitig zum Beginn der Sommerferien in Tschechien - Stichtag ist plusminus traditionell der 1. Juli - schlagen in Westböhmen wieder Besucher des Basinfire Fests ihre Zelte auf.

Etwa eine Autostunde südwestlich von Prag und nur eine halbe von Pilsen entfernt, bietet die kleine 2700-Einwohner-Gemeinde Spálené Poříčí zumindest aus der Vogelperspektive betrachtet (Video) die Kulisse für das kleinere Open-Air-Festival, zu dem wieder zahlreiche Bands aus ganz Europa erwartet werden.

Das Line-up des Festivals besteht überwiegend aus Rock- und Metalbands, doch können sich auch Fans von Ska, Punk und vielen weiteren "nichtkommerziellen Musikrichtungen" auf das Festival freuen. 

Das Festival fand erstmals im Jahr 2003 statt und kann somit auf eine immerhin anderthalb Jahrzehnte währende Tradition zurückblicken. Viele der diesjährigen Besucher haben damals vermutlich noch im Sandkasten gespielt. (thst/nk)

Rubrik: Gastronomie | 20. April 2019, 17:30 Uhr
Europas größtes Burgerfestival auf dem Ausstellungsgelände Výstaviště in Prag

Prag - Nichts für Vegetarier, Veganer und Fanatiker gesunder Ernährung: Im September steht mit dem Burgerfest bereits zum 8. Mal die "fleischreichste Veranstaltung des Jahres" auf dem Programm. Motto der Veranstaltung: "In beef we trust". 

Nach Angaben der Veranstalter ist das Festival auf dem Ausstellungsgelände Výstaviště in Prag-Holešovice rund um die Křižík-Fontäne inzwischen das größte Burgerfestival in ganz Europa. 

Die Schirmherrschaft über das fleischlastige Gastrofest mit einem Hauch Südstaatenflair hat die US-Botschaft in Prag übernommen - die Rindfleischbulette als Botschafter des guten Geschmacks "made in USA". (nk)

Bildnachweis:
Burgerfest.cz
Rubrik: Politik | 20. April 2019, 16:11 Uhr
Demonstration, Happening, Konzerte - für die Legalisierung von Marihuana

Prag - Am Samstag, den 4. Mai beteiligt sich Tschechien an der weltweit veranstalteten Serie von Demonstrationen für die Legalisierung von Cannabis. 

Bereits zum 22. Mal findet zu diesem Anlass in Prag der "Million Marihuana March" statt. Die politische Demonstration beginnt um 12.30 Uhr am Karlovo náměstí, von dort soll mit einem friedlichen Umzug durch das Stadtzentrum für die Entkriminalisierung von Marihuana demonstriert werden (Strecke: Karlovo nám. – Vodičkova ul. – Václavské nám. – Nám. Republiky – Florenc – ostrov Štvanice). 

Ziel des Umzugs ist die Moldauinsel Štvanice, wo ab dem frühen Nachmittag auf zwei Bühnen Live-Konzerte und DJs auf dem Programm stehen. Angekündigt sind als Hauptacts am Abend die Velvet Underground Revival Band und Pohřební kapela. 

Veranstalter der Aktion die ist Bürgervereinigung Legalizace.cz, die gegen die restriktive Drogenpolitik der tschechischen Regierung mobil macht. 

Zu den Hauptforderungen der Demonstrationen gehörte in den vergangenen Jahren die Legalisierung des Anbaus von Hanf und des Besitzes von Hanfprodukten für den Eigenbedarf, und zwar sowohl zu medizinischen als auch zu "Erholungszwecken". (nk)

Bildnachweis:
Legalizace.cz - Veranstaltungsplakat