News

Nachrichten

Rubrik: Reise | 1. September 2018, 00:04 Uhr
Ausstellung von individuell konstruierten oder umgebauten Motorrädern in Prag

Prag - Die Ausstellung "All Ride Show" in Prag findet in diesem Jahr bereits zum dritten Mal statt und bietet Motorradfans wieder die Chance, alte Motorräder, Raritäten und Einzelstücke von Konstrukteuren aus Tschechien und Mitteleuropa zu sehen.

Dabei werden in der Továrna in Holešovice nicht nur rund 50 individuell konstruierte oder in Garagen in Eigenregie umgebaute Motorbikes ausgestellt, sondern auch Workshops rund um die knatternden Maschinen angeboten.

Zum Begleitprogramm gehören auch Livemusik und - natürlich passend zum Thema - Kunst- und Designausstellungen, die Präsentation von Tattoostudios sowie Verkaufsstände für Bekleidung und Ausrüstung. Wer Glück hat, kann gar die Erstpräsentation von selbstgebauten Bikes miterleben. Motto der Veranstaltung: "Everything's gonna be all ride!" (anfr/nk)

Bildnachweis:
Rubrik: Politik, Panorama, Gesellschaft | 31. August 2018, 23:41 Uhr
1. Advent: Feierliche Entzündung der Christbaumlichter auf dem Marktplatz in Chomutov

Chomutov/Prag - Der Weihnachtsmarkt in der nordböhmischen Industriestadt am südlichen Fuß des Erzgebirges beginnt in diesem Jahr am ersten Advent, nämlich am 2. Dezember (16.00 Uhr). 

Dann dürfte sich auch der zentrale Marktplatz um die Dreifaltigkeitssäule füllen, wenn die traditionelle feierliche Erleuchtung des großen Christbaums auf dem Programm steht. 

Der Weihnachtsmarkt fand in vergangenen Jahr erstmals in einer räumlich erweiterten Version statt und wurde auf den kleinen Park zwischen dem Rathaus und dem Einkaufszentrum Central ausgeweitet.

Ergänzt wird das Angebot an Glühwein, weihnachtlichen Leckereien und Produkten auch in diesem Jahr wieder von einer ganzen Reihe Begleitveranstaltungen. (nk)

Öffnungszeiten

Der Weihnachtsmarkt in Chomutov ist täglich 10 bis 18 Uhr geöffnet. 

Bildnachweis:
Chomutov-mesto.cz
Rubrik: Reise | 31. August 2018, 23:24 Uhr
Zu Glühwein, Punsch und Schlittschuhlaufen auf den Christkindlmarkt in Cheb

Cheb/Prag - Der Weihnachtsmarkt auf dem zentralen Marktplatz des westböhmischen Städtchens Eger kann sich von seiner Größe zwar nicht mit den ganz großen des Landes wie in Prag, Pilsen oder Budweis messen. 

Doch bietet er dabei alles, was man von einem schönen Christkindlmarkt erwartet. Dass er etwas überschaubarer ist, dürften Familien mit Kindern eher noch als Plus empfinden. Drehorgelspieler, Glockenspiel und Karussell lassen die Traditionen der "Böhmischen Weihnacht" anklingen. 

Eine besondere Attraktion ist die Eislaufbahn vor der romantischen Kulisse des historischen Markplatzes (in Betrieb bis zum 1. Januar 2019). 

Öffnungszeiten

Die Verkaufsstände sind täglich von 11.00 bis 20.00 Uhr geöffnet, die Schenke am Eislaufplatz bis 21.00 Uhr.  

Die Schlittschuhbahn ist an Wochentagen bis 14.00 Uhr für Schulklassen reserviert, danach steht sie bis 21.00 Uhr der Öffentlichkeit zur Verfügung (an Wochenenden 9.30 Uhr bis 21.00 Uhr). (nk)

Bildnachweis:
Chebskevanoce.cz
Rubrik: Reise | 31. August 2018, 22:02 Uhr
Mit der Dampflok zum mittelalterlichen Jahrmarkt vor den Toren Prags

Prag - Auf der meistbesuchten tschechischen Burg, dem Karlštejn, nur etwa 25 Kilometer von Prag entfernt, wird am 29. und 30. September die populäre Karlsteiner Weinlese gefeiert - in diesem Jahr bereits zum 22. Mal.

Vom frühen Morgen bis zum späten Abend ist auf und unter der Burg ein opulentes Programm angekündigt: Verkostung von Weinen und Federweißem, dazu Grillspezialitäten, eine historische Kostümschau, Schnellkurse in historischen Tänzen, Vorführungen von Feuerschluckern, Fakiren und Hofmagiern, ein königliches Ritterturnier - kurzum ein mittelalterlicher Jahrmarkt.

Zum Weinlesefest auf der Burg Karlstein fährt an beiden Tagen vom Bahnhof Prag-Smíchov in kurzen Intervallen auch ein historischer Sonderzug mit einer Dampflokomotive und Waggons aus den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts. (nk)

Bildnachweis:
Npu.cz / Národní památkový ústav
Rubrik: Gastronomie | 31. August 2018, 21:22 Uhr
Zweitägiges Weinlesefest mit Weinen aus dem Prager Weinbaugebiet Grébovka

Prag - Dass es in der tschechischen Hauptstadt nicht nur ein Stadtviertel gibt, dessen Name auf die Weinbautradition der Moldaumetropole verweist, sondern dass tatsächlich auch heute noch Wein in Prag angebaut wird, dürfte manchen Touristen überraschen.

Eines der Weinbaugebiete befindet sich an der Grenze der Stadtteile Vinohrady und Vršovice im Park Havličkovy sady. Inmitten der Weinstöcke findet man den hölzernen Viniční Altán, ein beliebtes Weinlokal, und darüber thronend die imposante Villa Gröbe. Eben hier in der "Grébovka" wird am 22. September der zweite Tag des Weinlesefestes gefeiert.

Eröffnet wird das Weinfest traditionell schon am Freitag mit Zimbalmusik und weiterem Klimbim auf dem Náměstí Míru, wo auch die diesjährigen Weine und der Federweiße der Grébovka vorgestellt werden. (nk)

Bildnachweis:
Facebook │Vinobraní na Grébovce