Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen | 14.9.2016
Deutschland ist Partnerland bei den NATO-Tagen Ostrava, 17.-18.9.2016

Seit 15 Jahren präsentieren sich auf dem Gelände des Flughafens Ostrava Sicherheitskräfte sowie Zivil- und Katastrophenschutzkräfte. Unter den 20 Partnerländern vor allem aus NATO-Staaten ist Deutschland in diesem Jahr Special Partner Nation und wird unter dem Motto „Unsere Sicherheit ist keine Selbstverständlichkeit“ neben Bundeswehr und Polizei auch mit dem Zoll, dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) und dem Technischen Hilfswerk (THW) vertreten sein.

Entsprechend dem Konzept einer „vernetzten Sicherheit“ präsentiert Deutschland damit ein breites Spektrum an sicherheitsrelevanten Institutionen und Kapazitäten. Sie spiegeln auch Deutschlands weltweites Engagement bei Krisenprävention, Konfliktmanagement und Friedenskonsolidierung wieder.

Auf über 30 Hektar Ausstellungsfläche besteht die Möglichkeit, den „Eurofighter“ und den Kampfhubschrauber „Tiger“ im Flug sowie den Kampfpanzer Leopard II in der Bewegung zu bewundern. Weitere Einsatzfahrzeuge und Waffensysteme stehen Seite an Seite mit Wasserwerfern und Polizeibooten, Wasseraufbereitungsanlagen des THW und humanitären Einsatzfahrzeugen des DRK. Die etwa 200.000 Besucher erwartet zudem die Präsentation des neuen Transportflugzeugs A400 M.

Der Verteidigungsminister der Tschechischen Republik, Martin Stropnický, wird die Veranstaltung am ersten Ausstellungstag feierlich eröffnen. Von deutscher Seite haben der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesverteidigungsministerium, Markus Grübel, sowie der deutsche Botschafter in Prag, Arndt Freiherr Freytag von Loringhoven, ihre Teilnahme zugesagt.

Das Programm der NATO-Tage Ostrava ist unter www.natodays.cz abrufbar.

Interessierte Journalisten können sich direkt beim Veranstalter informieren und akkreditieren.

Kontakt:
Barbora Urbišová
E-mail: urbisova@crestmorava.cz
Tel.: +420 603 824 189

Autor:
Pressemitteilung Botschaft der Bundesrepublik Deutschland Prag vom 14.9.2016

Weitere Nachrichten

prag aktuellprag aktuell | Rubrik: Reise | 14.10.2019
Prag - Gibt es den mündigen Reisenden? Oder ist das eigenständige, unvoreingenommene Entdecken fremder Länder und Orte in Zeiten des Massentourismus bloß eine süße Illusion? Ja, es schieben sich immer... mehr ›
Themen: Reiseführer, Prag
prag aktuellprag aktuell | Rubrik: Kultur, Feuilleton | 8.10.2019
Straßburg/Prag - Vorbemerkung: Gott ist tot – der Ausspruch hat es in sich. Nietzsche wollte damit ausdrücken, dass der Mensch sich einer überweltlichen Leitfigur entledigt hätte und nun – mit allen... mehr ›
Themen: Karel Gott
prag aktuellprag aktuell | Rubrik: Feuilleton | 2.10.2019
Prag - Das Klavier ist die Königin der Instrumente. Und doch gelten die Klavierwerke der berühmten Komponisten oft nicht viel mehr als Studien für ihre wahrhaft großen Werke. Dabei entspinnt sich gerade... mehr ›
Themen: Musiker, Jan Bartoš, Leoš Janáček, klassische Konzerte, Musikkritik
prag aktuellprag aktuell | Rubrik: Politik | 2.10.2019
Prag - Der tschechische Ministerpräsident Andrej Babiš (ANO) will seiner Regierung vorschlagen, den am Dienstag in Prag verstorbenen Schlagersänger Karel Gott mit einem Staatsbegräbnis und einem Tag... mehr ›
Themen: Karel Gott
prag aktuellprag aktuell | Rubrik: Kultur, Musik | 2.10.2019
Prag - Am Dienstag kurz vor Mitternacht starb der tschechische Sänger Karel Gott. Das meldet heute die tschechische Nachrichtenagentur ČTK. Den Tod des 80-jährigen Schlagerstars bestätigte... mehr ›
Themen: Karel Gott, Todesfälle
tagesschau.detagesschau.de | Presseschau | Rubrik: Politik | 1.10.2019
In die Prager Botschaft der Bundesrepublik flüchteten im September 1989 rund 4000 DDR-Bürger. "Die haben die Freiheit, was wird mit uns?" Das hätten er und viele Tschechen sich damals gefragt, sagt der... mehr ›
Themen: DDR-Botschaftsflüchtlinge, Deutsche Botschaft Prag, Zeitgeschichte