Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen | 14.9.2016
Deutschland ist Partnerland bei den NATO-Tagen Ostrava, 17.-18.9.2016

Seit 15 Jahren präsentieren sich auf dem Gelände des Flughafens Ostrava Sicherheitskräfte sowie Zivil- und Katastrophenschutzkräfte. Unter den 20 Partnerländern vor allem aus NATO-Staaten ist Deutschland in diesem Jahr Special Partner Nation und wird unter dem Motto „Unsere Sicherheit ist keine Selbstverständlichkeit“ neben Bundeswehr und Polizei auch mit dem Zoll, dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) und dem Technischen Hilfswerk (THW) vertreten sein.

Entsprechend dem Konzept einer „vernetzten Sicherheit“ präsentiert Deutschland damit ein breites Spektrum an sicherheitsrelevanten Institutionen und Kapazitäten. Sie spiegeln auch Deutschlands weltweites Engagement bei Krisenprävention, Konfliktmanagement und Friedenskonsolidierung wieder.

Auf über 30 Hektar Ausstellungsfläche besteht die Möglichkeit, den „Eurofighter“ und den Kampfhubschrauber „Tiger“ im Flug sowie den Kampfpanzer Leopard II in der Bewegung zu bewundern. Weitere Einsatzfahrzeuge und Waffensysteme stehen Seite an Seite mit Wasserwerfern und Polizeibooten, Wasseraufbereitungsanlagen des THW und humanitären Einsatzfahrzeugen des DRK. Die etwa 200.000 Besucher erwartet zudem die Präsentation des neuen Transportflugzeugs A400 M.

Der Verteidigungsminister der Tschechischen Republik, Martin Stropnický, wird die Veranstaltung am ersten Ausstellungstag feierlich eröffnen. Von deutscher Seite haben der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesverteidigungsministerium, Markus Grübel, sowie der deutsche Botschafter in Prag, Arndt Freiherr Freytag von Loringhoven, ihre Teilnahme zugesagt.

Das Programm der NATO-Tage Ostrava ist unter www.natodays.cz abrufbar.

Interessierte Journalisten können sich direkt beim Veranstalter informieren und akkreditieren.

Kontakt:
Barbora Urbišová
E-mail: urbisova@crestmorava.cz
Tel.: +420 603 824 189

Autor:
Pressemitteilung Botschaft der Bundesrepublik Deutschland Prag vom 14.9.2016

Weitere Nachrichten

SueddeutscheSueddeutsche | Presseschau | Rubrik: Panorama | 14.01.2021
Prag (dpa) - In den tschechischen Grenzregionen zu Deutschland bleibt die Lage in den Krankenhäusern äußerst angespannt. 
Themen: Coronakrise, Coronavirus in Tschechien
Tschechien OnlineTschechien Online | 13.01.2021
Prag - Längst haben die Länder Mittel- und Osteuropas ihren Ruf und die Vergangenheit der Sowjetunion abgelegt, besonders wenn es um die wirtschaftlichen Strukturen geht.Eine sprunghafte ... mehr ›
Themen: Automobilindustrie, SEO
Bayerischer RundfunkBayerischer Rundfunk | Presseschau | Rubrik: Politik | 11.01.2021
Tausende Tschechen haben am Sonntag in Prag gegen die Verschärfung der Corona-Maßnahmen demonstriert. Die Polizei schätzte die Zahl der Demonstranten auf 3.000. Viele trugen keine Masken und hielten keine... mehr ›
Themen: Coronavirus in Tschechien, Coronakrise
Welt.deWelt.de | Presseschau | Rubrik: Wirtschaft | 6.01.2021
Fast alle deutschen Corona-Hotspots liegen in der Nähe zu Tschechien. Das dürfte auch an den vielen Pendlern liegen, die in dieser Region zwischen den Ländern hin- und herfahren. Jetzt gibt es eine... mehr ›
Themen: Pendler, Coronakrise, Coronavirus in Tschechien
TAG24TAG24 | Presseschau | 5.01.2021
Dresden/Görlitz - Einfach mal schnell nach Prag huschen? Im Dreiländereck darf man jetzt von einer Schnellbahnverbindung in die Goldene Stadt träumen. Die Tschechen wollen ihre blauen Züge offenbar... mehr ›
Themen: Bahnverkehr, Sachsen
Bayerischer RundfunkBayerischer Rundfunk | Presseschau | Rubrik: Reise | 5.01.2021
Die Landesgrenze verläuft direkt durch den Bahnhof Bayerisch Eisenstein. Hier werden offenbar Zigaretten aus dem Nachbarland gehandelt. Wer sich aber die tschechischen Zigaretten holt, verstößt gegen... mehr ›
Themen: Kleiner Grenzverkehr, Grenzregion, Coronavirus in Tschechien, Einreisebestimmungen