Interaktive Regionenkarte

Tipp der Redaktion

Prag | www.vaclavhavel-library.orgwww.vaclavhavel-library.org
Die Václav-Havel-Bibliothek sammelt und digitalisiert Schriftstücke, Fotos, Tonaufnahmen und weitere Materialien, die mit der Person und dem Schaffen Václav Havels verbunden sind, und macht diese...

Prag | Rubrik: Reise | Sommersaison | 24.7.2016

Náplavka: Prags beliebte Flaniermeile an der Moldau

Die Moldaupromenade zwischen Palacký-Brücke und Vytoň ist der Prager Frühlings- und Sommertreffpunkt schlechthin

  • Samstags kommen die Prager zum Einkaufen und Bummeln zum Bauernmarkt
  • Livemusik gehört fast zu jeder Tageszeit zum Ambiente
  • Flohmarkt auf dem Schiff Avoid

Prag - Zahlreiche Bars und Restaurants, abendliche Live-Musik sowie Sitzplätze am Ufer der Moldau mit Blick auf den Sonnenuntergang machen die Moldaupromenade Náplavka zu einem der beliebtesten sommerlichen Ausgehziele.

Wenn das Wetter in Prag wärmer wird, strömen die Prager aus ihren Häusern und pilgern in Richtung der vielen Prager Parks und Biergärten, um so viel Sonne wie möglich aufzusaugen. Náplavka, weder Park noch Biergarten und doch irgendwie Park und Biergarten zugleich, lockt immer mehr sommer- und sonnenhungrige Leute an.

Die Fußgängerzone am Flussufer der Moldau, zwischen der Palacký-Brücke (Palackého most) und der Eisenbahnbrücke am Výtoň, wird auch gerne als "Hipster Hangout" bezeichnet. An Sommerabenden verwandelt sich die Náplavka zu einem der lebendigsten Orte der Stadt. Unaufhörlich wird in den kleinen Zelten am Ufer Bier gezapft, aus dem Zapfhahn strömt dabei der Gerstensaft sowohl tschechischer Kleinbrauereien als auch großer internationaler Brauhäuser.

Livemusik, immer unterschiedlichen Genres, ertönt über dem breiten Bordsteinweg, auf dem es nur so von jungen (hippen) Leuten wimmelt. Es wird getrunken, diskutiert, gejoggt, gelegentlich finden auch kleinere artistische Veranstaltungen von Straßenkünstlern statt. Und all dies mitsamt atemberaubenden Blick auf die Prager Burg und die farbenfrohe Häuserfassade des gegenüberliegenden Viertels Anděl (Prag 5).

Wer bei lauter Füße-im-Wasser-baumeln-lassen hungrig wird, muss auch nicht weit laufen. "Food Trucks" und Grillboote, am Ufer sowie auf angelegten Booten, findet man entlang des gesamten Moldaukais. Von tschechischer Küche über Burger und Balkan-Küche bis hin zu vegetarischen und veganen Snacks kommt jeder auf seinen Geschmack.

Ein Muss für jeden Prag-Besucher ist der Náplavka-Bauernmarkt jeden Samstag zwischen 8 und 14 Uhr. Saisonales Gemüse, frisches Obst, Gebäck, Pilze, frische Fische sowie Ziegen-, Kuh- und Schafskäse sind auf den Verkaufsständen.

Der Moldau-Kai am Vytoň hat samstags zwischen 9 und 16 Uhr außerdem einen sehr originellen Flohmarkt zu bieten. Seine Lage auf einem etwas heruntergekommenen Boot auf der Moldau könnte malerischer wohl kaum sein. Abgesehen davon ist er jedoch eher klassisch und auf eine überschaubare Zahl kleinerer Stände beschränkt.

Die Moldaupromenade Náplavka ist zwar kein richtiger Park oder Biergarten, doch wer auf der Suche nach einem Ort zum Entspannen nach einem anstrengenden Arbeitstag ist, wird sich in der sommerlichen Uferatmosphäre mitten in der Stadt zweifelsfrei wohlfühlen. (pah/nk)

Autor: Patrick Hansen
Bildnachweis:
N. Köhler / prag aktuell
Zuletzt aktualisiert: 20.10.2016
Weitere Infos: www.farmarsketrziste.cz

Info

Moldaupromenade Náplavka

Rašínovo nábřeží
128 00
Praha 2
Region: Hauptstadt Prag (Hlavní město Praha)

Die Region

Prag - Die Hauptstadt der Tschechischen Republik ist eine moderne Metropole und gleichzeitig ein architektonisches Juwel. Ihr historischer Kern gehört zu den Denkmälern des Weltkulturerbes der UNESCO, Prag ist aber auch ein Ort, an dem ein nie... mehr ›

Auch interessant

Weitere Reisetipps aus der Region