Blogs

Blogs

Der Autor

Daniela Petavrakis

Daniela Petavrakis, Jahrgang 1989, ist derzeit Erasmus-Studentin an der Karls-Universität in Prag.

Hier studiert sie Geographie, an ihrer Heimatuniversität, der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, studiert sie im letzten Mastersemester Stadt- und Regionalentwicklung.

In ihrer Freizeit in Prag testet sie, natürlich ganz uneigennützig und nur für Sie, verschiedene Restaurants und Kneipen. Für prag aktuell ist sie seit März 2016 als Redakteurin tätig und als Bloggerin unterwegs.

Weitere Beiträge dieses Autors

Mein Erasmus-Semester in Prag
Teil 6: Ein Tag in Karlsbad - eigentlich wäre inzwischen ein längerer Kuraufenthalt nötig...
Teil 5: Paddeltour in Südböhmen und ein Nachmittag in Pilsen
Teil 3 - Budweis und Schloss Hluboká nad Vltavou
Teil 2: Tábor – Erster Stopp und schon die erste Planänderung
Teil 1 - Die Hintergründe
Grébovka - eine Oase der Ruhe in Vinohrady

Mehr zum Thema

Rubrik: Reise | 5.09.2016
Teil 5: Paddeltour in Südböhmen und ein Nachmittag in Pilsen
Themen: Pilsen, Český Krumlov
Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Reise, Gesundheit | 15.08.2016
Erkrankungen an Lyme-Borreliose im Vergleich zum Vorjahr ebenfalls stark gestiegen
Themen: Zecken, FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis), Borreliose, Strakonice, Český Krumlov
prag aktuellprag aktuell | Rubrik: Panorama | 15.09.2015
Tschechien auf viraler Personensuche: das Netz geht der Wahrheit auf den Grund
Themen: Český Krumlov, Moldau, Kanufahrer, Paddeln, Kamerafund
Daniela Petavrakis | | Reise | 11.8.2016

Roadtrip durch Böhmen

Teil 4: Český Krumlov und der Lipno-Stausee
  • Ania inmitten unseres Reisegepäcks
    Ankunft in Český Krumlov
  • Moldau und Teil des Schlossgeländes
    Moldau und Teil des Schlossgeländes
  • Sattelbrücke
    Sattelbrücke
  • Die Reisegruppe auf der Sattelbrücke
    Die Reisegruppe auf der Sattelbrücke
  • Strandnachmittag am Lipno-Stausee
    Strandnachmittag am Böhmischen Meer

Am nächsten Morgen ging es früh los. Nach einer circa halbstündigen, sehr günstigen Busfahrt durch schöne böhmische Landschaft, erreichten wir unser nächstes Ziel: Krumau an der Moldau. Die Stadt, in der bis zu ihrer Vertreibung 1945 auch eine große deutsche Bevölkerung lebte, wird als Kulturdenkmal auf der Liste des UNESCO-Welterbes geführt. Oberhalb der Moldauschleife, die namensgebend für die Stadt ist (Krumme Au), befindet sich der zweitgrößte historische Bau Tschechiens: Schloss Český Krumlov. Wegen seiner Architektur und seiner historischen Bedeutung zählt es zu den wichtigsten Baudenkmälern Mitteleuropas.

Mit dem Schloss sind noch weitere Sehenswürdigkeiten verbunden, von denen wir uns einige bei einem Stadtrundgang angesehen haben: Die Mantelbrücke, ein barockes Burgtheater, das noch immer für Vorstellungen genutzt werden kann und der Schlossgarten. Man kann aber leider auch mit Fug und Recht behaupten, dass die Stadt aufgrund der vielen Sehenswürdigkeiten DAS touristische Zentrum der Region darstellt. Der Besitzer unseres Hostels hatte uns zwar schon vorgewarnt, dass tagein, tagaus morgens Busse mit Menschenmassen anrollen und die Stadt abends wieder verlassen, aber mit so einem Andrang hatten wir dann doch nicht gerechnet. Nachdem wir unser Mittagessen in Picknickform auf einer Wiese direkt neben dem Schlossgarten zu uns genommen hatten, entschieden wir uns also dazu, den Rest der Stadt am Abend zu besichtigen und ersteinmal an den nahegelegenen Stausee Lipno zu fliehen um uns dort abzukühlen.

Der See mit einer Gesamtfläche von etwa 4650 Hektar ist der größte See Tschechiens. So erklärt sich auch sein Spitzname "Südböhmisches Meer". Das Südböhmische Meer ist nicht nur aufgrund seiner Überschwemmungsschutz- und Versorgungsfunktion für angrenzende Städte wichtig, auch der Tourismus ist hier ein belangreicher Faktor. Radfahrer, Wanderer, Segler und Angler kommen hierher. Für letztere werden im See sogar Fische im Wert von 4-4,5 Millionen Kronen ausgesetzt… Einen Fisch davon haben wir uns zum Abendessen genehmigt, bevor es mit einer historisch anmutenden Bahn zurück nach Český Krumlov ging und der Abend mit einem weiteren abendlichen Spaziergang beendet wurde.

Externer Link: Wikipedia-Artikel über Český KrumlovWikipedia-Artikel über Český Krumlov, Wikipedia-Artikel über Schloss Český KrumlovWikipedia-Artikel über Schloss Český Krumlov, Wikipedia-Artikel über den Lipno-StauseeWikipedia-Artikel über den Lipno-Stausee
Český Krumlov
Zámek 59
381 01
Český Krumlov
Südböhmen (Jihočeský kraj)
Tschechische Republik

Auch interessant