Interaktive Regionenkarte

Tipp der Redaktion

Prag | www.tschechisch-lernen.czwww.tschechisch-lernen.cz
Tschechischkenntnisse öffnen privat und geschäftlich Türen. Maßgeschneiderte Intensiv-, Crash- und Individualkurse mit einer zertifizierten Lehrerin.

Prag | Rubrik: Reise | 16.9.2010

Der Altstädter Rathausturm in Prag

Hunderttürmiges Prag - Teil 2

Prag - Vom Pulverturm führt der Weg die Zeltnergasse (Celetná) entlang auf den Altstädter Ring und zum Altstädter Rathaus. Egal ob Tourist oder Auswanderer, jeder war sicherlich schon einmal am Altstädter Ring, um sich die Altstädter Astronomische Uhr, den berühmten Orloj, anzusehen.

Doch nicht nur diese ist einen Besuch wert, sondern auch der Turm, an dessen Außenfassade sich die Uhr befindet.

138 Stufen führen den Besucher den 41 Meter hohen gotischen Turm hinauf. Errichtet wurde er 1364, als Anbau an das seit 1338 als Rathaus genutzte Haus.

Als eines von wenigen Prager Bauwerken ist dieser Turm auch barrierefrei mit einem Lift zu erreichen. Wer sich dennoch für die Treppe entscheidet, muss erst warten, bis die Ampel auf grün springt, bevor der Aufstieg beginnen kann. Auf diese Weise wird störender Gegenverkehr vermieden. Ist man auf dem Aussichtsrondell angekommen, bietet sich ein einzigartiger Blick auf den Altstädter Ring und weite Teile der Innenstadt.

Hoch über dem touristischen Treiben kann man das Gewusel auf dem Platz und in den Straßen in Ruhe beobachten. Zwar ist man auf dem Rondell nur selten für sich alleine, und dem Gedränge der Besucher kann man schlecht entkommen, doch entschädigt einen der Anblick dafür um ein Vielfaches.

Gleich zu Beginn des Rundganges erblickt man die gegenüber liegende Teynkirche, die man aus dieser Perspektive in ihrer ganzen Pracht fotografieren kann, ohne ihr die Turmspitzen abzuschneiden.

Ein Stück weiter ragte die Nikolauskirche in imposanter Größe gleich neben dem Turm empor. Blickt man nach unten, kann man das bunte Treiben auf dem Altstädter Ring rund um das Jan-Hus-Denkmal beobachten. Ist man zur vollen Stunde auf dem Turm, so bahnt sich ein Fanfarenbläser in mittelalterlichem Kostüm seinen Weg durch die Besucher, um in alle vier Himmelsrichtungen seine Trompete ertönen zu lassen.

Folgt man dem Rondell weiter, öffnet gibt sich der Blick auf die Prager Burg. Als Hintergrund all der Straßenschluchten ist dies ein durchaus eindrucksvoller Anblick. Bevor man dann an das Ende des Rundgangs kommt und das markante Wahrzeichen Žižkovs sieht, den Fernsehturm, passiert man noch den Park auf dem Laurenziberg (Petřín) mit seinem kleinen Eiffelturm.

Als kleine Besonderheit gibt es die Möglichkeit, den Turm des Altstädter Rathauses an bestimmten Tagen auch nachts zu besteigen und sich anzusehen, was auf dem Altstädter Ring los ist, wenn er nicht mehr fest in der Hand von Touristen ist. (mk)

Autor: Monika Kindermann
Zuletzt aktualisiert: 4.8.2016
Weitere Infos: www.staromestskaradnicepraha.cz

Info

Staroměstská radnice (Altstädter Rathaus)

Staroměstské nám 1/3
110 00
Praha 1
Region: Hauptstadt Prag (Hlavní město Praha)
Staroměstská radnice
Tel: +420 236 002 629

Derzeit steht kein Video zur Verfügung

Die Region

Prag - Die Hauptstadt der Tschechischen Republik ist eine moderne Metropole und gleichzeitig ein architektonisches Juwel. Ihr historischer Kern gehört zu den Denkmälern des Weltkulturerbes der UNESCO, Prag ist aber auch ein Ort, an dem ein nie... mehr ›

Auch interessant

Weitere Beiträge aus der Reihe

Weitere Reisetipps aus der Region