Bohem Prague Hotel

Tipp der Redaktion

Region Karlsbad | www.becherovka.comwww.becherovka.com
Das Besucherzentrum Becherovka befindet sich mitten im historischen Kern von Karlsbad. Jedes Jahr lockt es Tausende Besucher an, die dem Zauber des berühmten tschechischen Kräuterlikörs erlegen sind...
Region Karlsbad | Rubrik: Reise | 25.1.2006

Karlsbad - weltberühmt dank Kolonnaden und Oblaten

Tschechiens größter Kurort Karlovy Vary strahlt repräsentativen Glanz aus

Karlovy Vary/Prag - Karlsbad gehört zu den berühmtesten und traditionsreichsten Kurorten der Welt. Die Stadt ist der größte Kurort Tschechiens.

Es liegt im westlichen Zipfel Böhmens unweit der deutschen Grenze, im tiefen Tal des Flüsschens Teplá (Tepl), zwischen 380 und 644 Meter über dem Meeresspiegel und verfügt sogar über einen internationalen Flughafen.

Karlsbad, Františkovy Lázně (Franzensbad) und Mariánské Lázně (Marienbad) bilden zusammen das so genannte böhmische Bäderdreieck und die Häufigkeit des Vorkommens an Mineralquellen in dieser Region ist weltweit einmalig.

Am 14. August 1370 erhob der böhmische König und römisch-deutsche Kaiser Karl IV. den schon vorher bestehenden Ort Vary zur Königsstadt, worauf der Ort seinen bis heute bestehenden Namen bekam. Die Quellen wurden zunächst für Bäder genutzt, ab dem 16. Jahrhundert auch für Trinkkuren. 1522 erschien die erste schriftliche Abhandlung über die Heilkraft der Quellen.

In Karlsbad werden insbesondere Metabolismusstörungen und Störungen des Verdauungstrakts behandelt, aber es kommen auch Patienten, die nach onkologischen Operationen neue Kräfte sammeln wollen. Die Karlsbader Kurhotels verwöhnen ihre Gäste auch mit speziellen Wellnessprogrammen, wie z.B. Anti-Aging-Programmen, Gewichtsreduktionskuren, Schönheits- und Harmoniewochen, Golfprogrammen oder gar Aufenthalten, die sich mit dem Kennenlernen des Kräuterlikörs Becherovka befassen.

Romantische Lage in Hügellandschaft am Rande des Erzgebirges

Die Quellen entspringen einer Tiefe von 2 bis 2,5 Kilometer und ihre Temperatur beträgt 41 °C bis 73 °C. Aber nicht nur die Kuren wirken heilend. Die Kurstadt mit ihren Kolonnaden und Heilquellen war von jeher auf Repräsentation bedacht und hat entsprechend viele Sehenswürdigkeiten zu bieten.

An dieser Stelle sind zum Beispiel die St.-Andreas-Kirche (Kostel sv. Ondřeje), die orthodoxe Kirche des heiligen Petrus und Paulus (Kostel sv. Petra a Pavla), das Stadttheater (Městské divadlo) und die Mühlenkolonnade (Mlýnská kolonáda) zu nennen.

Dabei ist diese Perle des Bäderdreiecks in eine romantische Hügellandschaft gebettet. Die bewaldeten Hänge sind von viele Kilometer langen Waldwegen durchzogen, die zu Spaziergängen einladen und bis an den Rand des Erzgebirges führen.

Den Aufenthalt im Kurort kann man auch mit Sport (Tennis, Kegeln, Schwimmen, Fitness, Radtouren, Touristik, Jagen und Angeln, Reiten) oder mit dem Besuch von Kulturveranstaltungen, wie Konzerten, Theatervorstellungen oder verschiedenen Festivals, interessanter gestalten.

Das Internationale Filmestival bringt Glamour nach Karlsbad

Denn Karlsbad ist auch eine bekannte Festival- und Kongressstadt sowie Schauplatz zahlreicher Veranstaltungen von internationalem Rang. Zu den vier europäischen Filmfestivals der prestigeträchtigen Kategorie A gehört das populäre Internationale Filmfestival Karlovy Vary (MMF Karlovy Vary).

Es findet jährlich Anfang Juli statt und zieht Filmstars (rechts: Sharon Stone) ebenso an wie Filmliebhaber, Nachwuchsschauspieler und Filmstudenten. Aber nicht nur die Filmstars, sondert auch der europäische Adel hat Karlsbad zum Ort seiner regelmäßigen Treffen gemacht, heute ist zudem der neureiche russische Geldadel in Karlsbad stark vertreten.

Als Kurgast begegnet man daher recht häufig berühmten Persönlichkeiten aus aller Welt oder zumindest B-Prominenten, die sich für erstere halten. Mit dem gesellschaftlichen Glanz Karlsbads konkurriert sein Ruf als traditioneller Herstellungsort des begehrten Kristallglases der Marke Moser und des nicht weniger berühmten Porzellans.

Weltbekannt: Karlsbader Oblaten und Karlsbader Becher

Mit Karlsbad sind auch die Herstellung von Kristallglas und Porzellan, wie auch die Produktion des weltberühmten Kräuterlikörs Becherovka, und die Herstellung der originalen Karlsbader Oblaten oder das Abfüllen des beliebten Mineralwassers Mattoni verbunden. Als beliebte Souvenirs gelten außerdem Gegenstände, die mit einer natürlich abgelagerten Sprudelstein-Schicht bezogen sind. Das Entstehen dieser Souvenirs kann man beim Spaziergang durch das Souterrain des Sprudel-Brunnens verfolgen.

Zwölf heiße Heilquellen und eine kalte Mineralquelle, Naturgas, Schlamm und Moor werden unter Anwendung modernster balneotherapeutischer Methoden bei Erkrankungen des Verdauungstraktes, des Bewegungsapparates sowie bei Stoffwechsel-Störungen (Diabetes mellitus, Gicht, Fettleibigkeit) eingesetzt.

Für Golfspieler dürfte nicht uninteressant sein, dass sich in dieser Region vier Achtzehnloch-Golfplätze befinden. Der Royal Golf Club Mariánské Lázně verfügt über den zweitältesten Golfplatz in Europa, der vom englischen König Eduard VII. angelegt wurde.

Weitere, abwechslungsreiche Aktivitäten garantieren die folgenden Einrichtungen: Tennisplätze, mehrere Schwimmbecken, Freibad, Billard-, Kegel- und Reitklubs, ein modern ausgestatteter Schießplatz. An Sport wird angeboten: Skateboard, Karate, Fußball, Tennis, Squash, Rundflüge.

Zum kulturellen Angebot gehören: regelmäßige Promenaden- und Kirchenkonzerte, Kunstauktionen, ein japanischer Steingarten, Museen mit Ausrichtung auf Natur, Kur- und Bäderwesen, Porzellan und Glas, Kinos, das Stadttheater, mehrere Kammerbühnen, Galerien und Ausstellungssälen, Tanzcafés, Tanzsäle, Spielkasinos, Nachtklubs und Spielsalon. (nk)

Kulturkalender Karlovy Vary

  • Mai - Feierliche Eröffnung der Kursaison
  • Juli - Mozart und Karlovy Vary (Musikfestival), Internationales Filmfestival (MFF Karlovy Vary)
  • August - Beethoven-Tage (Konzertreihe), Festwochen alter Musik (Konzerte alter Musik, interpretiert auf neuzeitlichen Musikinstrumenten), Festival "Junges Podium" (Interpretationskunst junger Instrumentalisten)
  • September - Internationales Folklore-Festival, Antonín Dvořáks Karlsbader Herbst
  • Oktober - Tourfilm (Internationales Filmfestival zum Thema Reise und Fremdenverkehr), Internationales Jazzfestival
  • November - Internationaler Antonín-Dvořak-Wettbewerb (Gesangswettbewerb)
Autor: Tschechien Online - Ressort Reise
Zuletzt aktualisiert: 2.2.2016
Weitere Infos: www.karlovyvary.cz

Info

Infocentrum města Karlovy Vary

T.G. Masaryka 53
360 01
Karlovy Vary
Region: Region Karlsbad (Karlovarský kraj)
infocentrum@karlovyvary.cz
Tel: +420 355 321 171, 777 686 972

Derzeit steht kein Video zur Verfügung

Die Region

Karlovy Vary/Prag - Die westböhmische Region Karlsbad ist nach der Hauptstadt Prag die Region mit dem höchsten Aufkommen in- und ausländischer Besucher in der Tschechischen Republik. 

Weltweit berühmt dank ihrer Jahrhunderte langen... mehr ›

Auch interessant

Weitere Reisetipps aus der Region