Anežský klášter

Nationalgalerie in Prag - Agneskloster

Das Agneskloster befindet sich in der Prager Altstadt nahe der Moldau. Es wurde im 13. Jahrhundert erbaut und trägt den Namen der damaligen Äbtissin, Prinzessin Agnes von Böhmen. Der Konvent zählt zu den bedeutensten Werken frühgotischer Baukunst in Prag und wurde im Jahre 1987 zum tschechischen Kulturdenkmal erklärt. 

Heute beherbergt die ehemalige Klosteranlage eine Dauerausstellung der Prager Nationalgalerie zur mittelalterlichen sakralen Kunst Böhmens und Mitteleuropas.

Homepage:

Anežský klášter

U Milosrdných 17
110 00
Praha 1
Hauptstadt Prag (Hlavní město Praha)
Tschechische Republik
Tel: +420 224 810 628

Auch interessant

Demnächst in Prag

Samstag, 21. 9. 2019
Prag wird zur Spiel- und Partyzone

Prag - Am 15. September ist es wieder so weit: Die Goldene Stadt an der Moldau verwandelt sich von einer Betonwüste in eine große Spielwiese. Orte, an denen sonst der Autoverkehr ununterbrochen dröhnt, werden wieder von den Bewohnern der Stadt übernommen.

Der Mensch wird wieder zum Mittelpunkt des öffentlichen Raumes und nimmt diesen für sich in Beschlag. Das jedenfalls ist das erklärte Ziel der Veranstalter des Stadt- und Straßenfestes "Zažít město jinak". Stadt anders... mehr ›

149