Anežský klášter

Nationalgalerie in Prag - Agneskloster

Das Agneskloster befindet sich in der Prager Altstadt nahe der Moldau. Es wurde im 13. Jahrhundert erbaut und trägt den Namen der damaligen Äbtissin, Prinzessin Agnes von Böhmen. Der Konvent zählt zu den bedeutensten Werken frühgotischer Baukunst in Prag und wurde im Jahre 1987 zum tschechischen Kulturdenkmal erklärt. 

Heute beherbergt die ehemalige Klosteranlage eine Dauerausstellung der Prager Nationalgalerie zur mittelalterlichen sakralen Kunst Böhmens und Mitteleuropas.

Homepage:

Anežský klášter

U Milosrdných 17
110 00
Praha 1
Hauptstadt Prag (Hlavní město Praha)
Tschechische Republik
Tel: +420 224 810 628

Auch interessant

Demnächst in Prag

Montag, 9. 7. 2018 bis Dienstag, 10. 7. 2018
Jazz unter freiem Himmel auf dem Altstädter Ring

Prag - Das 2005 von dem Jazz-Gitarristen Rudy Linka gegründete Bohemia Jazz Fest wurde innerhalb kurzer Zeit zu einem der größten Sommer-Jazz-Festivals in Europa. In Prag finden die Konzerte auf dem zentralen Altstädter Ring statt, der Eintritt ist frei.

Weitere Festivalorte sind in der Woche bis zum 17. Juli Pilsen, Liberec, Domažlice, Tábor und Brünn. (nk)

145