Kostel svatého Františka z Assisi, Prag

Kreuzherrenkirche (Kirche des Hl. Franziskus von Assisi)

Die in der Prager Altstadt direkt am Kreuzherrenplatz (Křižovnické náměstí) gelegene Kreuzherrenkirche wurde im 13. Jahrhundert auf Geheiß der heiligen Agnes von Böhmen errichtet. Während der Hochzeit des Kreuzherrenordens im späten 17. Jahrhundert wurde der ursprüngliche, gotische Teil der Anlage um einen barocken Neubau erweitert.

Nach der Samtenen Revolution 1989 ging das Kirchengebäude erneut in den Besitz des Kreuzherrenordens über, der die Räumlichkeiten heute auch als Veranstaltungsort für Konzerte und Orgelkonzerte nutzt.

Homepage:

Kostel svatého Františka z Assisi

Křižovnickém náměstí 3
110 00
Praha 1
Hauptstadt Prag (Hlavní město Praha)
Tschechische Republik

Kartenvorverkauf:

Auch interessant

Demnächst in Prag

Mittwoch, 20. 11. 2019 bis Dienstag, 24. 12. 2019
Christkindlmarkt vor der schönen Kulisse der St.-Ludmilla-Kirche in Prag

Prag - Einen schöneren Ort als den Náměstí Míru im Stadtteil Vinohrady kann es für einen Weihnachtsmarkt eigentlich nicht geben: Denn "Náměstí Míru" bedeutet ja nichts anderes als "Platz des Friedens" oder eben "Friedensplatz".

Seinen heutigen Namen erhielt der Platz zwar schon im Jahr 1926, doch im Laufe der Jahrzehnte wechselte der Name mehrmals - ein indirekter Hinweis auf die politischen Wirren des wenig friedlichen 20. Jahrhunderts. Im "Protektorat", also zur Zeit der deutschen... mehr ›

149