Kunstgewerbemuseum, Prag

Uměleckoprůmyslové museum v Praze (UPM)

Das staatliche Kunstgewerbemuseum in Prag besteht bereits seit 1885 und gehört heute zur Nationalgalerie.

Das Museum bietet die umfangreichste Sammlung angewandter Kunst in der Tschechischen Republik von der Spätantike bis in die Gegenwart. Die Schwerpunkte liegen vor allem in der europäischen Kunst und auf den böhmischen Ländern.

In den verschiedenen Expositionen befinden sich Sammlungen mit den Themen Glas, Keramik und Porzellan, Uhren, grafische Kunst und Fotografie, Möbel, Metalle und Edelmetalle, Textilien, Mode und Spielzeug. An mehreren Stationen können sich sowohl Kinder als auch Erwachsene mit den jeweiligen Materialien beschäftigen.

Das Gebäude befindet sich gegenüber dem Rudolfinum und neben dem Jüdischen Friedhof und wurde von Josef Schulz, der bereits das Prager Nationalmuseum entwarf, im Stil der Neorenaissance erbaut.

Homepage:

Uměleckoprůmyslové museum v Praze (UPM)

17. listopadu 2
110 00
Praha 1
Hauptstadt Prag (Hlavní město Praha)
Tschechische Republik
info@upm.cz
Tel: +420 251 093 111
Fax: +420 251 093 296

Auch interessant

Demnächst in Prag

Donnerstag, 14. 3. 2019
Die zweifache Grammy-Preis-Trägerin performt ihr neues Album "Primal Heart" auf ihrer Europatour 2019

Prag - Im Jahr 2011 gelang der Neuseeländerin im Duett mit dem Sänger Gotye der Durchbruch: "Somebody That I Used to Know" belegte wochenlang Platz eins der Singlecharts in über 25 Ländern. 

Ende Oktober 2018 veröffentlichte sie eine neu konzipierte und – wie Kimbra es selbst beschreibt - minimalistischere Version ihres zuvor erschienen Albums "Primal Heart". Die Sängerin sah in "Primal Heart" genau das richtige Album, um eine akustische Spielart auszuprobieren, da die Lieder von... mehr ›

148