Palais Colloredo-Mansfeld, Prag

Galerie der Hauptstadt Prag - Colloredo-Mansfeldský palác

Das in unmittelbarer Nähe zur Karlsbrücke gelegene Palais Colloredo-Mansfeld gilt als eines der bekanntesten Beispiele Prager Palais-Baukunst. Es wurde im 18. Jahrhundert auf Geheiß des Prinzen Heinrich Paul von Mansfeld-Fondi errichtet und zeichnet sich vor allem durch seine charakteristische barocke Außenarchitektur, sowie das aus der Epoche des Rococo stammende Interieur aus.

Nachdem die Räumlichkeiten in der Zeit nach dem zweiten Weltkrieg von der tschechoslowakischen Akademie der Wissenschaften genutzt wurden, gehört das Palais Colloredo-Mansfeld heute zur Galerie der Hauptstadt Prag.

Homepage:

Palác Colloredo-Mansfeld (Galerie hlavního města Prahy)

Karlova 189/2
110 00
Praha 1
Hauptstadt Prag (Hlavní město Praha)
Tschechische Republik
Tel: +420 222 232 053

Auch interessant

Demnächst in Prag

Samstag, 24. 10. 2020 bis Freitag, 19. 2. 2021
Neues Stück der Laterna hatte seine Uraufführung am 23. März 2017

Prag - Die Vorstellung Cube ist die Fortführung des erfolgreichen Projektes LaternaLAB. Als Quelle der Inspiration für das Projekt dienen die ursprünglichen Inszenierungen der Laterna magika, eine sehr enge Verknüpfung eines Filmbildes und einer Livehandlung, diesmal unter Nutzung des Filmmappings aus mehreren unterschiedlich angeordneten Projektoren.

Die bildnerische Komposition geht vom Motiv eines Würfels aus – des "cube", und zwar in allen möglichen Varianten, die uns umgeben. Mit... mehr ›

149