Schwarzes Theater Ta Fantastika Prag

Schwarzes Theater im Palais Unitaria am Königsweg kurz vor der Karlsbrücke

Das auf Schwarzes Theater spezialisierte Theater Ta Fantastika liegt diesseits der Moldau kurz vor der Karlsbrücke am Königsweg, der Hauptschlagader zwischen Altstädter Ring und Prager Burg.

Das Ensemble, das hier heute seine Heimatbühne hat, entstand schon 1980 - und zwar in New York. Gegründet hatte es dort der aus der kommunistischen Tschechoslowakei emigrierte Petr Kratochvíl.

Nach der Samtenen Revolution von 1989 kehrte Kratochvíl in seine Heimat zurück und erwarb 1993 ein eigenes Theatergebäude im historischen Zentrum Prags - das Palais Unitaria am Königsweg, das so zur Heimatbühne des Theaters Ta Fantastika wurde.

Ticketvorverkauf

Die Theaterkasse im Divadlo Ta Fantastika in der Karlsgasse ist täglich von 10.00 bis 21.30 Uhr geöffnet. Die Tickets für die jeden Tag zwei Mal (um 19.00 und 21.30 Uhr) gespielte Vorstellung "Aspects of Alice" können auf den deutschsprachigen Webseiten des Theaters reserviert, oder aber im Online-Vorverkauf auch direkt gebucht werden: www.tafantastika.cz

Bildnachweis:
Ta Fantastika

Aktuelle und kommende Veranstaltungen

01.03.2019 bis 30.04.2019
Performance in Prag für die ganze Familie mit interaktivem Workshop
01.03.2019 bis 30.04.2019
Phantastisch: Nonverbales Theater nach Motiven von "Alice im Wunderland": täglich um 19.00 und 21.30 Uhr

Divadlo Ta Fantastika

Karlova ulice 186/8
110 00
Praha 1
Hauptstadt Prag (Hlavní město Praha)
Tschechische Republik
predprodej@tafantastika.cz
Tel: +420 222 221 366 - 7

Theaterkasse täglich geöffnet von 10.00 bis 21.00 Uhr

Kartenvorverkauf:

Auch interessant

Demnächst in Prag

Samstag, 6. 4. 2019 bis Samstag, 11. 5. 2019
Querschnitt durch das Repertoire und die Geschichte der Laterna magika

Prag - Dieser Querschnitt durch das aktuelle und nicht mehr gespielte ältere Repertoire der Laterna magika zeigt an einem einzigen Abend die ganze Skala von Themen und Ausdrucksmitteln, auf die die Laterna magika zurückgreift.

Einige der rekonstruierten Ausschnitte aus beliebten Inszenierungen sind wirklich Unikate wie beispielsweise die "Halsbrecherische Fahrt" (Foto) aus dem Programm "Variationen" aus dem Jahr 1963.

Der zweite Teil des Abends gehört der kurzen... mehr ›

148