Nachrichten

Nachrichten

Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Panorama, Gesellschaft | 28.6.2007
Sozialministerium will sich ein Bild vom Geschäft mit dem käuflichen Sex machen

Prag - Das Innen- und das Sozialministerium wollen sich einen genauen Überblick über Ursachen und Ausmaß der Prostitution in Tschechien machen.

Bis Jahresende soll zunächst ermittelt werden, wie viele Prostituierte es in Tschechien gibt. Die Studie werde ungefähr eineinhalb Millionen Kronen Kosten, so das Innenministerium.

Details müssten noch festgelegt werden, aber es werden wohl Nichtregierungsorganisationen mit der Befragung und Zählung der Prostituierten beauftragt, vermutet die Tageszeitung Mladá fronta Dnes (Prag).

Ziel der Studie ist es, einen Überblick über das Sexgeschäft und die Verbindungen mit Menschenhandel und anderen Formen der organisierten Kriminalität zu bekommen. (nk/gp) 

Themen: Prostituierte, Menschenhandel

Seitenblick

www.towerpark.czwww.towerpark.cz | Gastronomie, Restaurants
Das Restaurant im Prager Fernsehturm bietet die einzigartige Kombination moderner Küche und eines atemberaubenden Ausblicks auf die "Goldene Stadt" an der Moldau.
www.bauernhof.czwww.bauernhof.cz | Unterkünfte, Pensionen
Auf dem Gelände eines Bauernhofs im böhmischen Bäderdreieck hat der Besitzer mit viel Liebe zum Detail ein Gästehaus entstehen lassen, in dem man die vorzüglichen Speisen der klassischen böhmischen Küche genießen und in komfortablen Appartements übernachten kann.

Auch interessant