Nachrichten

Nachrichten

Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Politik | 23.12.2012
Neue Umfrage der Agentur Median sieht Vorsprung von Jan Fischer schwinden

Prag - Die Chancen der beiden ehemaligen tschechischen Premiers, Jan und Fischer und Miloš Zeman, auf einen Sieg in der ersten Runde der Direktwahlen zum Staatspräsidenten in Tschechien sind etwa ausgeglichen.

Nach den jüngst veröffentlichten Zahlen der Meinungsforschungsagentur Median legt Zeman zu, während Fischers Popularität sinkt.

Bei der Umfrage, die zwischen dem 17. November und 16. Dezember durchgeführt wurde, gaben 26,5 Prozent der Befragten an, Zeman wählen zu wollen, während Fischer auf 26 Prozent kam.

Den beiden wahrscheinlichen Kandidaten für die Stichwahl folgen mit deutlichem Abstand der tschechische Außenminister und TOP 09-Vorsitzende Karel Schwarzenberg (9,5 %) sowie der stellvertretende Vorsitzende der Sozialdemokraten Jiří Dienstbier (8 %).

Der ODS-Kandidat und Stellvertretende Senatsvorsitzende Přemysl Sobotka würde 5,5 Prozent Stimmenanteil erreichen, gefolgt von den Kandidaten Vladimír Franz (5 %), Jana Bobošíková, Zuzana Roithová und Táňa Fischerová (alle 3 %). (nk)

Themen: Vladimír Franz, Jana Bobošíková, Zuzana Roithová, Táňa Fischerová, Präsidentschaftswahlkampf
hashtags:
#VladimírFranz, #JanaBobošíková, #ZuzanaRoithová, #TáňaFischerová, #Präsidentschaftswahlkampf

Seitenblick

www.ipfm.czwww.ipfm.cz | Wirtschaft, Bildung
Das Institut für Industrie- und Finanzmanagement (IPFM) ist eine internationale postgraduale Bildungseinrichtung (Business School), die qualifizierten Führungs- und Führungsnachwuchskräften mit Berufserfahrung eine qualitativ hochwertige und wissenschaftlich fundierte Weiterqualifikation im Rahmen eines postgradualen und berufsbegleitenden MBA-Studiums anbietet.
www.pension-wunsch.czwww.pension-wunsch.cz | Unterkünfte, Pensionen
Familienpension mit Tradition in der Militärfestung Josefov: Die Pension Wunsch liegt am Marktplatz der Festung Josefov, deren Geschichte bis in das 18. Jahrhundert zurückreicht, etwa 20 Kilometer nördlich von Hradec Králové.

Auch interessant