Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

www.dtihk.czwww.dtihk.cz | Pressemitteilungen | 8.2.2016
Das Volumen des deutsch-tschechischen Außenhandels sprengte die Zwei-Billionen-Grenze

Prag, 08.02.2016 – 2,16 Billionen Kronen betrug 2015 das Volumen des deutsch-tschechischen Außenhandels. Die heute veröffentlichten Zahlen des Tschechischen Statistikamtes sprechen Klartext: die Zwei-Billionen-Grenze ist gesprengt. Deutschland beteiligte sich am gesamten tschechischen Außenhandel mit fast 30 Prozent und bestätigte sich somit als der wichtigste Handelspartner Tschechiens.

„Die deutsch-tschechischen Handelsbeziehungen sind seit langem sehr intensiv. Sie profitieren vor allem von der geografischen sowie kulturellen Nähe und den ähnlichen Wirtschaftsstrukturen der beiden Länder“, erklärt den Erfolg der bilateralen Wirtschaftsbeziehungen Bernard Bauer, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Deutsch-Tschechischen Industrie- und Handelskammer (DTIHK), und fügt hinzu: „Ich glaube, dass sich der Trend auch dieses Jahr fortsetzen wird. Dafür spricht nicht nur das erwartete Wirtschaftswachstum in Tschechien, sondern auch die weitere Vertiefung der Zusammenarbeit beider Länder im Hinblick auf die digitale Vernetzung der Wirtschaft, die in den kommenden Jahren zum Schlüsselfaktor der Wettbewerbsfähigkeit wird“.

2015 ging fast ein Drittel der tschechischen Einfuhr nach Deutschland, der Anteil Deutschlands an der Einfuhr nach Tschechien lag bei einem Viertel. Für Deutschland ist Tschechien der elftwichtigste Handelspartner. Zu den bedeutendsten Ausfuhr- und Einfuhrgütern zählten Kraftfahrzeuge, Maschinen und Maschinenteile, Metall- und Kunststoffprodukte sowie elektrotechnische Erzeugnisse.

Autor:
Pressemitteilung der Deutsch-Tschechischen Industrie- und Handelskammer (DTIHK) vom 8.2.2016

Weitere Nachrichten

Bayerischer RundfunkBayerischer Rundfunk | Presseschau | Rubrik: Reise, Auto-Moto, Transport | 14.06.2022
Seitdem viele Ukrainer über Tschechien nach Deutschland flüchten, wird an der tschechisch-bayerischen Grenze wieder kontrolliert. Deshalb kommt es häufig zu großen Verspätungen. Die Kontrollen allein sind... mehr ›
Themen: Grenzkontrollen, Bahnverkehr, Ukraine-Krieg
FAZFAZ | Presseschau | Rubrik: Politik | 26.05.2022
Der US-Verteidigungsminister lässt wissen, mit welchen Rüstungsgütern Prag die Ukraine beliefert hat. Die tschechische Verteidigungsministerin hält sich dazu bedeckt. Aber in ihrer „Panzer-Handtasche“ sei... mehr ›
Themen: Ukraine-Krieg, Rüstungsindustrie
Der SpiegelDer Spiegel | Presseschau | Rubrik: Politik | 18.05.2022
Deutschland wird Tschechien 15 Leopard-Panzer aus Industriebeständen an die Ukraine liefern. Im Rahmen des Ringtausches soll Kiew von Prag Waffen sowjetischer Bauart bekommen.
Themen: Ukraine-Krieg, Rüstungsindustrie
tagesschau.detagesschau.de | Presseschau | Rubrik: Wirtschaft | 14.05.2022
Wie viele europäische Länder kämpft Tschechien mit einer hohen Inflationsrate, und das trotz mehrerer Leitzinserhöhungen. Nun kommt ein Kurswechsel - und ein neuer Zentralbankchef.
Themen: Inflation, ČNB
Berliner ZeitungBerliner Zeitung | Meinung | Rubrik: Politik | 15.04.2022
Ende der 1970er-Jahre startete die tschechoslowakische Stasi die Aktion „Assanation“, deren Ziel es war, mit allen Mitteln die Signatare der Charta 77 und andere Dissidenten aus dem Land zu vertreiben. In... mehr ›
Themen: Russland, Ukraine-Krieg
Der SpiegelDer Spiegel | Presseschau | Rubrik: Politik | 27.03.2022
»Russen gegen Putin« – unter diesem Motto protestieren Menschen gegen Russlands Angriff auf die Ukraine. Auch Prags Stadtverwaltung positioniert sich: Sie benennt die Allee vor der russischen Botschaft um.
Themen: Ukraine-Krieg, Russland, Russen