Region Karlsbad |

Region Karlsbad |

Dienstag, 13. September 2016 bis Dienstag, 27. September 2016

Ausstellung in Karlovy Vary: "Kammerflimmern/Das Bild als Wirklichkeit der Vorstellung"

Kunst im Kristallglasladen: Malerei, Fotografie, Film und Objekte

Karlovy Vary/Prag - Kunst findet gewöhnlich in Museen und Galerien statt und stellt seine eigenen Ideen und Materialien aus. Die Motive sind unerschöpflich reichhaltig. Es ist eine große Tradition, dass Künstler sich zusammenfinden, um in einer besonderen Zeit fremde Orte und neue Verfahren für die Kunstproduktion zu erproben.

Im September werden sich acht Künstlerinnen und Künstler aus dem Rheinland im westböhmischen Dolní Jadruž zu einem Symposion versammeln, um ihre Werkkonzepte in und an der tschechischen Landschaft und der bäuerlichen Kultur zu messen und sie fortzuentwickeln. Ein solches Treffen steht in großer, europäischer Tradition der sogenannten Künstlerkolonien, wie zum Beispiel in Worpswede in Norddeutschland oder in Pec pod Čerchovem in Südböhmen, wo sich der Maler Jaroslav Špillar mit Kollegen traf.

Zum Auftakt dieses Symposions wollen die beteiligten Künstler eine Ausstellung in Karlovy Vary einrichten und werden ihre Werke in die lokale Kristallglastradition integrieren. Das Geschäft Prolumena wird im September 2o16 eine Versanstaltungsreihe starten und diese mit der Schau "Fibrilace komor/Obraz jako skutečnost představivosti" eröffnen und kontinuierlich fortsetzen.

Kristallglas lässt das gewöhnliche Licht in vielen Farben flimmern und wirft seine eigenen Farben auf die Umgebung, jedes Zimmer wird somit zu einer kostbar beleuchteten eigenartigen Welt. Eigen und eigenartig sind die Eigenschaften, die auch Kunstwerke in ihrer spezifischen Lesart verfolgen.

Stefanie Gather wird mit weißem Ton seltene Wesen an die Bäume auf der Straßenseite gegenüber zeichnen. Lange, zart zerbrechliche Gestalten mit Kronen, die sowohl den Glasladen von außen bewachen, als auch König Karl IV zum Geburtstag gratulieren. Ilka Helmig arbeitet mit grafischen Strukturen, die sich mit ihrem ersten Auftreten bis zu enormer Ausdehnung entwickeln. Der Mikrokosmos sucht und findet seine Entsprechungen in der großen Welt. Es wird eigens eine Grafik an die Schaufensterscheibe gezeichnet und in metallhaltige Tusche geritzt.

Freya Junker zeigt "Berthas Plan". Sie gießt Objekte in Wachs und in die Formen alltäglicher Verpackungen. Dadurch finden sie zu einer eigenen und positiven Wertschöpfung. Das Material Enkaustik steht im herrlichen Kontrast zu der Strenge des eher kalten Glases. Claudia Kallscheuer stellt „Tägliche Ration“ aus. Es sind kunstvoll und üppig gestaltete Teebeutel, die wie ein Tagebuch sorgfältig und regelmäßig mit Nähmaschine oder von Hand ausstaffiert werden bis ihnen ein bunter Fadenbart gewachsen ist.

Andreas Reichel zeigt einen "reichsapfel für karl IV" geschnitzt in eine Erdfrucht. Außerdem wird innerhalb der Glasvitrinen eine Video vorgeführt, dass sich mit Landgewinn und Grenzziehung beschäftigt. "mannslang", ein figuratives Kalkül.

Cathrin Reiss stellt Malerei mit dem Titel "morituri te salutant“ aus, eine sogenannte Feinmalerei in Acryl auf Leinwand.

Renate Schäfer-Jökel wird "analog" ausstellen. Es sind monochrom grundierte Bildträger, die die vorhandenen Lichter und Lichtreflexe der Glasleuchter, die sonst ganz selbstverständlich Teil des Raumes sind, ins Bild ziehen und isolieren, um sie auf Eigenständigkeit hin zu befragen.

Lukas Thein bezieht sich mit seinem Werk auf das böhmische Glas und seine Geschichte. Aus einer umfangreichen Materialsammlung von Diapositiven, Naturstoffen, Pflanzenteilen, etc. werden hier Arrangements bereitet, die das Spiel zwischen echt und nachgemacht eingehen, um schließlich eine ganz selbständige Poesie zu entfalten.

Die ohnehin schon reiche Ausstattung des Ortes mit glitzerndem Kristallglas und schimmerndem Edelmetall wird mit dieser Kunstausstellung um etliche Motive erweitert und in verschiedenen neuen Noten zu weiterem Flimmern veranlasst. (nk)

Bildnachweis:
Prolumena.com
Autor: Tschechien Online - Ressort Kultur

Heute in Prag und Tschechien

Di

19

Prag - Das Pivovarský dům ist eine der ältesten Kleinbrauereien in Prag. Seit Ende der 90er...

Prag - Das Divadlo Metro ist ein traditionsreiches Schwarzes Theater im Prager Stadtzentrum in...

Prag - Am 20. Oktober 2017 hatte im historischen Gebäude des Nationaltheaters in Prag das...

Prag - Malen mit Licht - geht das? Es geht, und im "magischen Prag" verwundert es nicht einmal...

Prag - Schwarzes Theater ist eine Spezialität im Prager Kulturprogramm. Zwar hat diese...

Prag - Jeden Samstagmorgen verwandelt sich der Moldau-Kai zwischen Palacký-Brücke und Vytoň von...

Prag - Es beginnt mit einem der zentralen Handlungselemente: Ein wandernder Zauberwürfel, im...

Ausstellung in Karlovy Vary: "Kammerflimmern/Das Bild als Wirklichkeit der Vorstellung"

Dienstag, 13. September 2016 bis Dienstag, 27. September 2016

Veranstaltungsort

Crystal Glass Shop

Ná Vyhlidce 73
360 01
Karlovy Vary

Online-Ticketvorverkauf

Auch interessant

Veranstaltungsorte

148