Videos

Videos

Rubrik: Reise, Einkaufen | Veröffentlicht am: 10.01.2019

Prag - Touristen bezahlen für Zigaretten im Prager Stadtzentrum mitunter doppelt so viel wie Einheimische. Und das, obwohl für Zigaretten in Tschechien seit einigen Jahren landesweit einheitliche Preise gelten, die zudem auf der Verpackung auf der Steuerbanderole ausgewiesen werden.  

Mit welchen Tricks die unehrlichen Verkäufer dabei arbeiten, zeigt das vorliegende englischsprachige Video. Sein Macher, der "Honest Guide", der ehrliche Stadtführer und investigative Reporter von Janek Rubeš hat sich den Kampf gegen die vielfaltige Abzocke in Prag auf die Fahnen geschrieben, deren Opfer vor allem ausländische Besucher der Stadt werden, die kein Tschechisch sprechen. 

Inzwischen hat der 31-Jährige eine ganze Reihe ähnlicher Videos mit hilfreichen Tipps veröffentlicht, die Touristen davor bewahren sollen, den Betrügern und Abzockern in Prag in die Falle zu gehen. (nk)

Autor: Niels Köhler
Themen: Zigarettenpreise, Zigaretten, Abzocke, Jan Rubeš

Prag - Und der Verführer schuf die Venus: begeben Sie sich zusammen mit zwei Clowns auf die Reise zu einem Bild nicht erfassbarer Schönheit.

Der zauberhafte Zirkus ist die am längsten... mehr ›

Auch interessant

Weitere Beiträge zum Thema

prag aktuellprag aktuell | Rubrik: Wirtschaft, Unternehmen | 13.02.2017
Günstigere Vorräte dürfen nur noch bis Ende März verkauft werden
Themen: Zigarettenpreise, Zigaretten
prag aktuellprag aktuell | Rubrik: Wirtschaft | 16.09.2015
EU-Richtlinie: Prag muss mehr Steuern draufschlagen
Themen: Zigarettenpreise, Zigaretten, Tabakwaren, Tabaksteuer
prag aktuellprag aktuell | Rubrik: Wirtschaft | 29.01.2015
Billigere Zigaretten nach altem Steuersatz dürfen nur noch bis Ende Februar 2015 verkauft werden
Themen: Zigarettenpreise, Zigaretten

Seitenblick

www.kulturverband.comwww.kulturverband.com | Gesellschaft, Kultur
Die Hauptidee des Kulturverbandes liegt in der Erhaltung der Volkskultur und der deutschen Sprache der Minderheit. Das Prager Büro des Verbandes befindet sich im Haus der Nationalen Minderheiten (Dům národnostních menšin) in Vinohrady, unweit der Metrostation und Tramhaltestelle I.P. Pavlova.
www.tritonrestaurant.dewww.tritonrestaurant.de | Gastronomie, Restaurants
Einzigartig ist das aus dem Jahr 1912 stammende Interieur dieses noblen Restaurants am Wenzelsplatz: eine künstliche Tropfsteinhöhle, inspiriert von der antiken Mythologie.