Nachrichten

Nachrichten

Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Kriminalität | 27.4.2011
"Einprozenter" der Bandidos wegen Morden und Erpressung international gesucht

Prag - Die tschechische Polizei hat einen mit internationalem Haftbefehl gesuchten Boss der Rocker-Gang Bandidos festgenommen. Bei dem Mann soll es sich um einen deutschen Staatsbürger handeln, berichtete der Privatsender TV Nova (Prag) am Mittwoch.

Ihm wird vorgeworfen, an unterschiedlichen Gewalttaten beteiligt gewesen zu sein, darunter Mord und Erpressung.

Zur Festnahme kam es am Mittwoch im südböhmischen České Budějovice, wo sich der Deutsche unter falscher Identität verborgen gehalten hatte.

Im Vorfeld hatte die Polizei ihn rund zwei Wochen lang beobachtet. Nach Angaben der Behörden handelt es sich bei dem Festgenommenen um einen so genannten "Einprozenter", der innerhalb der Gang für besonders gewalttätige Aufgaben verantwortlich war.

Der Mann befindet sich zurzeit in Untersuchungshaft. Aus Österreich liegt bereits einen Auslieferungsantrag vor. Gesucht wird er darüber hinaus auch in den USA und Südafrika.

Die ursprünglich in Texas gegründeten Bandidos sind neben ihren Erzrivalen, den Hells Angels, die größte Rocker-Gang der Welt. Wegen Verbindungen zum organisierten Verbrechen steht die Gang in Deutschland unter Beobachtung durch den Verfassungsschutz. (gp)

Themen: Motorrad-Clubs
hashtags:
#MotorradClubs

Auch interessant