Nachrichten

Nachrichten

Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Wirtschaft, Unternehmen | 20.5.2013
Právo: Discounter drücken Preise immer mehr

Prag - Lidl Tschechien wird in Zukunft kein Bier der Marke Pilsner Urquell mehr verkaufen und nimmt Produkte der Großbrauerei aus seinem Sortiment. Das berichtet die Prager Tageszeitung Právo mit Berufung auf eine Sprecherin der Discount-Kette am (heutigen) Montag.

Man habe sich mit Prazdroj nicht mehr auf "Geschäftsbedingungen" einigen können, hieß es zur Begründung.

Genauere Angaben zum Ende der jahrelangen Zusammenarbeit wollte Lidl nicht machen.

Auch bei Prazdroj hielt man sich zunächst bedeckt. Sprecher Vladimír Jurina bestätigte lediglich das Scheitern der Verhandlungen über die Fortsetzung der Geschäftsbeziehungen aufgrund "unterschiedlicher Vorstellungen von der Zusammenarbeit".

Dem Zeitungsbericht nach steht der Bruch zwischen den Unternehmen im Zusammenhang mit dem Preiskampf auf dem Biermarkt. Die Discounter versuchten die Brauereien immer stärker zu "Billigprodukten zu drängen" oder ihre Preise zu senken. Hier scheint die zum Sabmiller-Imperium gehörenden Brauerei ausgestiegen zu sein.

Der Einzelhandelsanteil am Bierabsatz gewinnt in Tschechien mehr und mehr an Bedeutung und beträgt zurzeit rund 55 Prozent am Gesamtmarkt (rund 16 Millionen Hektoliter 2012). Noch vor fünf Jahren wurde der Großteil des in Tschechien produzierten Bieres durch Ausschank in Gaststätten verkauft.

Der deutsche Discounter Lidl verfügt in Tschechien über 229 Filialen. Die vorerst letzte wurde Mitte März in Litoměřice eröffnet. (gp)

Themen: Lidl, Pilsner Urquell, Prazdroj, Bierpreise

Mehr zum Thema

Seitenblick

Sprachenservice, Wirtschaft
Sie planen eine neue Webseite oder sind auf der Suche nach einer Agentur für Ihren Web-Auftritt in Tschechien? Wir beraten Sie gerne!
www.ipfm.czwww.ipfm.cz | Wirtschaft, Bildung
Das Institut für Industrie- und Finanzmanagement (IPFM) ist eine internationale postgraduale Bildungseinrichtung (Business School), die qualifizierten Führungs- und Führungsnachwuchskräften mit Berufserfahrung eine qualitativ hochwertige und wissenschaftlich fundierte Weiterqualifikation im Rahmen eines postgradualen und berufsbegleitenden MBA-Studiums anbietet.

Auch interessant