Nachrichten

Nachrichten

Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Panorama | 22.2.2006
Marián Labuda erwartet wegen Unfall im November Gerichtsverfahren

Prag - Der bekannte slowakische Schauspieler Marián Labuda muss sich wegen eines Verkehrsunfalls in Tschechien vor Gericht verantworten, wie der Tschechische Rundfunk (ČRo) berichtet.

Bei dem Unfall, der sich am 19. November vergangenen Jahres auf der Autobahn D1 in Richtung Brünn bei Velký Bíteš ereignet hatte, war Labuda mit seinem Wagen auf vereister Strecke in zwei Frauen gefahren, die wegen einer Autopanne am Fahrbahnrand standen.

Die beiden Frauen, eine 51-jährige in Deutschland lebende Tschechin mit ihrer 73-jährigen Mutter, starben noch am Unfallort.

Möglicherweise war Labuda angesichts der schlechten Wetterlage zu schnell unterwegs. Alkohol war bei Labuda nicht festgestellt worden, auch hatte er Winterreifen aufgezogen. (gp/nk)

Themen: Marián Labuda, Verkehrsunfälle
hashtags:
#MariánLabuda, #Verkehrsunfälle

Seitenblick

www.lidice-memorial.czwww.lidice-memorial.cz | Tourismus, Sehenswürdigkeiten
Die Gedenkstätte Lidice ist ein einzigartiges Ensemble aus modernem Museum, Park, Kunstgalerie und vor allem Ort der Erinnerung an das Dorf Lidice, das nach dem Heydrich-Attentat 1942 von den Nazis zerstört wurde.

Auch interessant