Nachrichten

Nachrichten

Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Wirtschaft | 10.3.2010
Vorerst gehen keine neuen Anlagen ans Netz

Prag - In der Tschechischen Republik scheint der Boom der Alternativstrom-Branche vorerst gestoppt.

Es würden keine neuen Solar- und Windkraftanlagen mehr ans Netz gehen, solange die Senkung der entsprechenden Erzeugerpreise nicht gesetzlich geregelt sei, berichtete das tschechische Fernsehen ČT24 am Mittwoch.

Bis auf weiteres würden die Distributoren ČEZ, E.ON und Pražská energetika der Genehmigung neuer Anlagen nicht mehr zustimmen.

Damit folgen die Unternehmen einer Aufforderung der Agentur ČEPS, Betreiber des nationalen Energieversorgungsnetzes. Diese hatte wiederholt auf die Gefahr der Überlastung des Stromnetzes aufgrund der rasch wachsenden Menge an Solar- und Windkraftanlagen hingewiesen und einen Genehmigungsstopp gefordert.

Die Branche erlebte in Tschechien eine sehr dynamische Entwicklung, da die gesetzlich garantierten Erzeugerpreise deutlich über denen in anderen EU-Mitgliedsstaaten liegen. Eine Anpassung der Preise soll eine Gesetzesnovelle einleiten, die bereits im Abgeordnetenhaus vorliegt. (gp)

Themen: Photovoltaik, Solarstrom, ČEPS

Seitenblick

www.biancalipanska.comwww.biancalipanska.com | Sprachenservice, Dienstleistungen
Konsekutiv- und Simultandolmetschen, Übersetzen und Unterricht in Deutsch als Fremdsprache. Bianca Lipanská ist ausgebildete Übersetzerin und Dolmetscherin für die tschechische, englische und deutsche Sprache.
www.layer-gruppe.dewww.layer-gruppe.de | Immobilien
Die Layer Gruppe ist Familienbetrieb, Bauträger und Immobilienspezialist zugleich. Seit mehr als drei Jahrzehnten plant, realisiert und vermittelt die Gruppe ein breites Angebot an Immobilien – vom Eigenheim bis zum Grundstück.

Auch interessant