Nachrichten

Nachrichten

Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Politik | 5.5.2013
Am 5. Mai 1945 begann in Prag der Aufstand gegen die Okkupation

Prag/Pilsen - In Tschechien haben am Sonntag Gedenkfeiern anlässlich des 68. Jahrestags des Aufstands gegen die NS-Besatzung kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs stattgefunden. Staatspräsident Miloš Zeman legte am Prager Rundfunkgebäude einen Kranz ab und würdigte den Einsatz der Aufständischen.

An der Zeremonie nahmen neben Zeitzeugen auch hochrangige Politiker teil, darunter Parlamentspräsidentin Miroslava Němcová, Verteidigungsminister Vlastimil Picek und der Prager OB Bohuslav Svoboda.

Um den Sitz des Rundfunks waren am 5. Mai 1945 Kämpfe zwischen Angehörigen des tschechischen Widerstands und Einheiten der deutschen SS ausgebrochen, bei denen 89 Menschen fielen.

Dies löste den Volksaufstand aus, an dem in rund 300 Städten und Gemeinden im ganzen Land etwa 100.000 Bürger teilnahmen.

Auch in Pilsen fanden am Wochenende Gedenkfeiern zum Kriegsende statt. Dort erinnerten sich die Einwohner der Befreiung durch US-Truppen am 6. Mai 1945. An der Feierlichkeit nahm auch eine Reihe amerikanischer Veteranen teil. (gp)   

Themen: Prager Aufstand, Zweiter Weltkrieg

Seitenblick

www.firemniparnik.czwww.firemniparnik.cz | Tourismus, Gastronomie
Prag einmal aus anderer Perspektive erleben: nämlich bei einer privaten Party oder einer Firmenveranstaltung von einem Flussdampfer von der Moldau aus.
www.narodni-divadlo.czwww.narodni-divadlo.cz | Kultur, Theater, Oper
Das Ballett ist neben dem Schauspiel, der Oper und der Laterna magika eines der vier Künstlerensembles des Nationaltheaters in Prag. Es ist dabei das größte und renommierteste Ballettensemble in Tschechien. Seine Vorführungen finden auf allen vier Bühnen des Nationaltheaters statt: im historischen Gebäude an der Moldau, der Nová scéna, dem Ständetheater und in der Staatsoper.

Auch interessant