Nachrichten

Nachrichten

prag aktuellprag aktuell | Novinky.czNovinky.cz | Rubrik: Wirtschaft | 29.12.2014
Deviseninterventionen zur Schwächung der Krone sollen weitergehen

Prag - Die Belebung der tschechischen Wirtschaft wird sich auch im kommenden Jahr fortsetzen, das jedenfalls ist die Meinung der Analysten der Tschechischen Nationalbank (ČNB), berichtet der Online-Dienst Noviny.cz.

Das Wirtschaftswachstum dürfte demnach etwa 2,5 Prozent erreichen. Die Arbeitslosigkeit soll dabei weiter leicht zurückgehen und bei einem Jahresmittel von 7,4 Prozent liegen. Für die Inflation wird ein Niveau von etwa einem Prozent prognostiziert.

Das Vertrauen der ČNB in die tschechische Wirtschaft ist so groß wie zuletzt im Jahr 2008. [<--break->] Allerdings wird für den tschechischen Außenhandel im Jahr 2015 wegen der Ukrainekrise und der Rubelschwäche ein Dämpfer erwartet.

Mit ihren Deviseninterventionen zur Schwächung der tschechischen Währung will die Nationalbank mindestens bis zum ersten Quartal 2016 fortfahren, um den Kurs bei über 27 Kronen gegenüber dem Euro zu halten. (nk)

Themen: ČNB, Wirtschaftswachstum, Inflation, Außenhandel, Deviseninterventionen

Seitenblick

www.ipfm.czwww.ipfm.cz | Wirtschaft, Bildung
Das Institut für Industrie- und Finanzmanagement (IPFM) ist eine internationale postgraduale Bildungseinrichtung (Business School), die qualifizierten Führungs- und Führungsnachwuchskräften mit Berufserfahrung eine qualitativ hochwertige und wissenschaftlich fundierte Weiterqualifikation im Rahmen eines postgradualen und berufsbegleitenden MBA-Studiums anbietet.
www.biancalipanska.comwww.biancalipanska.com | Sprachenservice, Dienstleistungen
Konsekutiv- und Simultandolmetschen, Übersetzen und Unterricht in Deutsch als Fremdsprache. Bianca Lipanská ist ausgebildete Übersetzerin und Dolmetscherin für die tschechische, englische und deutsche Sprache.

Auch interessant