Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

www.kathprag.czwww.kathprag.cz | Pressemitteilungen | 5.10.2016

Prag - Seit Beginn der 1990er Jahre besteht in Prag die Deutschsprachige Katholische Gemeinde. Ihre Mitglieder sind Familien aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die aus beruflichen Gründen in der tschechischen Hauptstadt leben, ferner tschechische Staatsbürger mit deutscher Muttersprache sowie Angehörige binationaler Familien. Die Gemeinde hat ihren Sitz an der Kirche Sankt Johannes Nepomuk am Felsen in der Prager Neustadt. Die Sonntagsgottesdienste in dieser Kirche werden auch gerne von Touristen oder Gruppen aus den deutschsprachigen Ländern besucht. Vielen Besuchern fällt dabei der relativ niedrige Altersdurchschnitt der Gottesdienstteilnehmer auf. Zurückzuführen ist dies darauf, dass Familienfreundlichkeit einen Schwerpunkt der Gemeindearbeit bildet.

Mit 1. Oktober 2016 erhob das Erzbistum Prag die Deutschsprachige Katholische Gemeinde Prag zu einer Personalpfarrei. Der bisherige Gemeindeseelsorger P. Martin Leitgöb, ein aus Österreich stammender Redemptorist, wurde mit gleichem Datum zum Pfarradministrator ernannt. Neben der Polnischen und der Slowakischen Pfarrei ist die Deutschsprachige Gemeinde nunmehr die dritte fremdsprachige Personalpfarrei in der Erzdiözese Prag. Die Erhebung zur Pfarrgemeinde war dem Prager Erzbischof Dominik Kardinal Duka ein persönliches Anliegen. Er begründete den Schritt einerseits mit der Stabilität der Gemeinde seit einem Vierteljahrhundert und mit ihrem zahlenmäßigen Wachstum, andererseits aber auch mit der jahrhundertealten Tradition deutschsprachiger Kultur in der tschechischen Metropole.

Beim Erntedankgottesdienst am 2. Oktober wurde die Pfarrerhebung von der Gemeinde und vielen Gästen festlich gefeiert. Am Gottesdienst nahmen auch Mitglieder der „Landesversammlung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien“ teil. Diese ist das öffentliche Vertretungsorgan der deutschen Sprachminderheit in der Republik Tschechien. Die große Feier zur Pfarrerhebung wird aber erst am 2. Adventssonntag, dem 4. Dezember 2016, stattfinden. Für den Gottesdienst an diesem Tag um 11:00 Uhr in Sankt Johannes Nepomuk am Felsen haben bereits Erzbischof Duka sowie der deutsche und der österreichische Botschafter ihr Kommen zugesagt.

Autor:
Pressemitteilung der Deutschsprachigen Katholischen Gemeinde Prag vom 4.10.2016

Weitere Nachrichten

aeroTELEGRAPHaeroTELEGRAPH | Presseschau | Rubrik: Wirtschaft | 19.09.2022
An der Nordostgrenze Tschechiens entsteht ein neuer Cargoumschlagplatz. Am Flughafen Ostrava soll Fracht aus Asien kommend über Straßen, Schienen und Fluganbindungen auf ganz Europa verteilt werden.
Themen: Ostrava, Luftfahrtindustrie, Luftfahrt
Tschechien OnlineTschechien Online | 18.09.2022
Prag - Plant man Radreisen durch Tschechien, wird man mitten ins Herz Europas geführt. Auf die Radfahrer warten Berge, Naturparks, Wälder, Burgen und mittelalterliche Städte. Bekannte Regionen sind unter... mehr ›
Themen: Radfahren, Radtouren
Deutsche WelleDeutsche Welle | Presseschau | Rubrik: Politik | 15.09.2022
Nach langjährigen Ermittlungen steht der tschechische Ex-Premier Andrej Babis wegen Subventionsbetrugs vor Gericht. Das könnte Folgen haben für die Präsidentschaftswahl im Januar 2023, bei der Babis als... mehr ›
Themen: Andrej Babiš, Justiz
tagesschau.detagesschau.de | Presseschau | Rubrik: Politik | 11.09.2022
Tschechien ist im Umgang mit Cannabis relativ freizügig: Toleriert wird "eine Menge nicht größer als klein". Über eine umfassende Legalisierung wird diskutiert - vor allem die mitregierende Piratenpartei... mehr ›
Themen: Cannabis, Drogenpolitik
Die WeltDie Welt | Presseschau | Rubrik: Politik | 4.09.2022
Rechte und Linke mobilisieren seit Wochen für einen „heißen Herbst“ mit Demonstrationen gegen steigenden Energiepreise. In Prag hatten Kommunisten und Rechtsextreme mit ihren Aufrufen Erfolg: Rund 70.000... mehr ›
Themen: Ukraine-Krieg, Russland, Inflation, Energieversorgung
tagesschau.detagesschau.de | Presseschau | Rubrik: Politik | 30.08.2022
Deutschland und Tschechien haben beim Besuch von Bundeskanzler Scholz den geplanten Panzer-Ringtausch zugunsten der Ukraine unter Dach und Fach gebracht. Die ersten deutschen Leopard 2 sollen noch vor dem... mehr ›
Themen: Ukraine-Krieg, Waffenexporte, Nato