Nachrichten

Nachrichten

prag aktuellprag aktuell | Rubrik: Unternehmen | 10.4.2014
Betreiber will staatliche Garantien zur Rückvergütung seiner Investition

Prag - Der tschechische Energiegigant und Betreiber des südböhmischen Atomkraftwerks Temelín hat die Ausschreibung für einen Milliarden-Auftrag zum Ausbau des Kraftwerks zurückgezogen und auf Eis gelegt. Das gab Ladislav Kříž, der Sprecher des Energieunternehmens ČEZ, am Donnerstag bekannt.

Die Informationen hätten bereits alle Bewerber erhalten, nämlich das Konsortium der Unternehmen Westinghouse Electric Company LLC und Westinghouse Electric Czech Republic s.r.o., das  Konsortium der Unternehmen ŠKODA JS, Atomstroyexport und Gidropress sowie das schon früher ausgeschiedene Unternehmen AREVA NP.

Hintergrund ist die Weigerung der tschechischen Regierung, staatliche Garantien für den Ausbau zu übernehmen. Dem Stopp sei eine entsprechende Kommunikation mit der Regierung von Premier Bohuslav Sobotka (ČSSD) vorausgegangen. "Die Regierung plant derzeit mit Rücksicht auf die verlaufende Diskussion über die Energieversorgung der EU keine Gewährung einer Garantie oder eines Stabilitätsmechanismus für den Ausbau von CO2-armen Energiequellen. Zugleich deklarierte sie ihr Interesse an einer Weiterentwicklung der Kernenergie in Tschechien mit dem Hinweis, dass sie für diesen Bereich bis Ende des Jahres einen komplexen Plan vorbereite", umreißt ČEZ-Sprecher Kříž die Hintergründe für den heute verkündeten Stopp.

Der Generaldirektor des zu 70 Prozent staatlichen Energiekonzerns Daniel Beneš hatte bereits vor einigen Tagen angekündigt, dass die Ausbaupläne gestoppt würden, falls ČEZ vom Staat keine Garantie der Rückvergütung der Investition erhalte. Tschechiens Regierung hatte am Dienstag einen garantierten Stromtarif für zwei neue Atomreaktoren in Temelín abgelehnt. (nk)

Themen: Temelín, ČEZ, tschechische Regierung, Atomkraft

Mehr zum Thema

Seitenblick

Sprachenservice, Wirtschaft
Sie planen eine neue Webseite oder sind auf der Suche nach einer Agentur für Ihren Web-Auftritt in Tschechien? Wir beraten Sie gerne!
www.ipfm.czwww.ipfm.cz | Wirtschaft, Bildung
Das Institut für Industrie- und Finanzmanagement (IPFM) ist eine internationale postgraduale Bildungseinrichtung (Business School), die qualifizierten Führungs- und Führungsnachwuchskräften mit Berufserfahrung eine qualitativ hochwertige und wissenschaftlich fundierte Weiterqualifikation im Rahmen eines postgradualen und berufsbegleitenden MBA-Studiums anbietet.

Auch interessant