Nachrichten

Nachrichten

Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Kultur | 10.5.2011
Fotoausstellung auf der Prager Burg bis zum 9. September 2011

Prag - Bereits 2009 war auf der Prager Burg eine Ausstellung zu sehen, die Bilder aus dem "Alltag" des Ersten Weltkriegs zeigte, geschossen von einem unbekannten Soldaten.

In der Folge starteten die Organisatoren einen öffentlichen Aufruf, in dem sie Privatleute baten, eigene oder geerbte Erinnerungsstücke und Zeugnisse aus der Zeit zwischen 1914 und 1918 für eine zweite Ausstellung zur Verfügung zu stellen.

Es meldeten sich etwa Sammler, die Fotos, aber auch Uniformen und Zeitschriften mitbrachten. Darunter waren auch 700 Negative von Leutnant Gustav Brože und Aufnahmen dreier anderer Soldaten.

Aus diesen Aufnahmen, die die Grausamkeit aber auch Banalität des Krieges aus der Sicht der beteiligten Soldaten zeigen, wurde jetzt eine neue Fotoausstellung zusammengestellt. Die Organisatoren versprechen einen ungefilterten und authentischen Blick auf das Leben der Soldaten während des Ersten Weltkriegs.

Flankiert werden die Aufnahmen von Waffen, Granaten und anderem Kriegsgerät aus der Sammlung des militärhistorischen Instituts. Zu sehen ist die Ausstellung im Theresienflügel der Burg bis zum 4. September. (bf)

Themen: Dokumentarfotografie, Fotografie, Ausstellungen

Seitenblick

www.metrotheatre.czwww.metrotheatre.cz | Urlaub mit Kindern, Kultur
Das Divadlo Metro ist ein traditionsreiches Schwarzes Theater im Prager Stadtzentrum. Es befindet sich in der Passage Metro an der Nationalstraße und spielt fast täglich. Derzeit hat es zwei nonverbale Stücke im Repertoire, die ohne Sprachbarriere und dabei für alle Generationen und Alterskategorien gleichermaßen unterhaltsam sind.
www.galerierudolfinum.czwww.galerierudolfinum.cz | Kultur, Galerien
Die Galerie Rudolfinum hat ihren Sitz im historischen Gebäude Rudolfinum im Zentrum von Prag. Die Galerie gehört zu sogenannten Kunsthallen, also zu Ausstellungsstätten, die keine eigenen Sammlungen und keine ständige Exposition haben und deren Konzept auf dem Veranstalten verschiedener temporärer Ausstellungen basiert.

Auch interessant