Nachrichten

Nachrichten

Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Politik | 5.2.2007
Rath: Mehrbelastung für Patienten mindestens von 150 Kronen pro Monat

Prag - Ab April werden einige Medikamente teurer - beziehungsweise die Erstattungsbeiträge der Krankenkassen werden gesenkt.

Grund ist eine Änderung der Arzneimittelverordnung, die dann in Kraft tritt. Für Medikamente, die von einer Expertengruppe des Gesundheitsministeriums als veraltet oder nur bedingt wirksam eingestuft worden sind, müssen die Versicherten dann mehr zuzahlen.

Gesundheitsminister Tomáš Julínek warnte vor Hysterie: Die Reform werde sich nur geringfügig auf die Geldbörse der Patienten auswirken, sagte er.

Der gesundheitspolitische Sprecher der ČSSD und Vorgänger Julíneks, David Rath, sieht das allerdings anders, berichtet die Tageszeitung Lidové noviny (Prag).

Die Änderungen in der Arzneimittelverordnung würden Hunderttausende Menschen betreffen. „Es ist Quatsch zu behaupten, dass es nur um durchschnittlich 150 Kronen mehr pro Jahr und Patienten gehe“, so Rath, „es geht um mindestens 150 Kronen pro Monat.“ (gp/nk)

Themen: Praxisgebühr, Tomáš Julínek

Mehr zum Thema

Seitenblick

www.ipfm.czwww.ipfm.cz | Wirtschaft, Bildung
Das Institut für Industrie- und Finanzmanagement (IPFM) ist eine internationale postgraduale Bildungseinrichtung (Business School), die qualifizierten Führungs- und Führungsnachwuchskräften mit Berufserfahrung eine qualitativ hochwertige und wissenschaftlich fundierte Weiterqualifikation im Rahmen eines postgradualen und berufsbegleitenden MBA-Studiums anbietet.
www.pension-wunsch.czwww.pension-wunsch.cz | Unterkünfte, Pensionen
Familienpension mit Tradition in der Militärfestung Josefov: Die Pension Wunsch liegt am Marktplatz der Festung Josefov, deren Geschichte bis in das 18. Jahrhundert zurückreicht, etwa 20 Kilometer nördlich von Hradec Králové.

Auch interessant