Nachrichten

Nachrichten

Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Panorama | 21.7.2011
Beosonders betroffen sind der Norden und Westen

Prag - Der anhaltende starke Regen lässt in Tschechien die Pegel der Flüsse und Bäche ansteigen. Besonders betroffen ist der Norden des Landes sowie die Bezirke Pilsen und Mittelböhmen, wie das tschechische Fernsehen berichtet.

In einigen Ortschaften, darunter Frýdlant (Kreis Liberec) haben die Rettungsdienste am Donnerstag mit der teilweisen Evakuierung der Bevölkerung begonnen.

Hier waren in der Nacht die Keller von zahlreichen Wohnhäusern überschwemmt worden. Einige regionale Zug- und Straßenverbindungen mussten gesperrt werden.

Entlang der Läufe von Šmědá, Jeřice, Kamenice und Jízera gilt die dritte Hochwasserstufe. In diesen Gebieten beobachten die Behörden die Entwicklung der Pegel besonders intensiv, zumal das staatliche Wetteramt bis zum morgigen Freitag keine Beruhigung der Wetterlage erwartet. (gp)

Themen: Hochwasser
hashtags:

Seitenblick

www.hotelbabylon.czwww.hotelbabylon.cz | Unterkünfte, Hotels
Das Hotel ist Teil des großen Vergnügungskomplexes Centrum Babylon Liberec und ein idealer Ausgangspunkt nicht nur für den Besuch der Sehenswürdigkeiten im Stadtzentrum von Liberec, sondern auch der Wintersportzentren im nahe gelegenen Isergebirge, im Lausitzer Gebirge sowie im Riesengebirge.
www.brezina.czwww.brezina.cz | Unterkünfte, Hotels
Das Berghotel Flora befindet sich in dem wunderschönen Tal des Flüsschens Jizerka, in dem berühmten Erholungsgebiet von Dolní Mísecky im Nationalpark des Riesengebirges.

Auch interessant