Nachrichten

Nachrichten

Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Immobilien | 24.5.2011
Preise binnen eines Jahres um bis zu 20 Prozent gesunken

Prag - In Tschechien werden Wohnimmobilien immer günstiger. Seit Mai vergangenen Jahres sanken die Quadratmeterpreise landesweit um durchschnittlich rund sechs Prozent.

Mancherorts brachen die Preise um fast ein Fünftel ein, berichtete das tschechische Fernsehen am Dienstag.

So fielen die Preise für Wohnungen im nordböhmischen Liberec um 17 Prozent. Ähnlich ist die Lage in Písek, Prostějov, und Svitavy, wo Wohnraum rund ein Zehntel zu erwerben ist als vor einem Jahr.

Von der Entwicklung ausgenommen bleiben neben den zentrumsnahen Prager Bezirken die Städte Brno, Beroun bei Prag sowie Domažlice in Westböhmen an der Grenze zu Bayern. In diesen Gebieten stiegen die Quadratmeterpreise im Jahresvergleich um etwa 1,5 Prozent.

Am teuersten sind Wohnungen in Prag 1, wo durchschnittlich rund 90.000 Kronen (knapp 4000 Euro) pro Quadratmeter erzielt werden. Nachgefragt werden vor allem kleine Wohnungen. (gp)

Themen: Immobilienmarkt, Immobilienpreise
hashtags:
#Immobilienmarkt, #Immobilienpreise

Seitenblick

www.layer-gruppe.dewww.layer-gruppe.de | Immobilien
Die Layer Gruppe ist Familienbetrieb, Bauträger und Immobilienspezialist zugleich. Seit mehr als drei Jahrzehnten plant, realisiert und vermittelt die Gruppe ein breites Angebot an Immobilien – vom Eigenheim bis zum Grundstück.
www.psn.czwww.psn.cz | Wirtschaft, Dienstleistungen
Das Unternehmen PSN ist ein bedeutender Spieler auf dem Immobilienmarkt in Prag. Es befasst sich sowohl mit dem Verkauf als auch der Vermietung eines breiten Spektrums an Immobilien, die sich sämtlich im Eigentum des Unternehmens befinden.

Auch interessant