Nachrichten

Nachrichten

Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Immobilien | 26.1.2010
200-Millionen-Euro-Projekt soll bis 2015 am Masaryk-Bahnhof entstehen

Prag - Ungeachtet der anhaltenden Flaute auf dem Immobilienmarkt plant Penta Investments im Prager Zentrum einen weiteren Bürokomplex.

Das Gebäude soll binnen fünf Jahren auf dem Gelände der früheren Česká Polygrafie (Foto) am Masaryk-Bahnhof entstehen.

Das Investitionsvolumen werde auf 200 Millionen Euro geschätzt, berichtete das in Prag erscheinende Wirtschaftsblatt Hospodářské noviny (HN).

Zurzeit bemühe sich der Investor um die Erteilung der Baugenehmigung. Man rechne mit einer Bauzeit von drei Jahren, beginnend ab 2012, hieß es weiter.

Penta Investments ist eine der wichtigsten Investitionsgruppen in Tschechien und der Slowakei.

In Prag herrscht zurzeit wenig Nachfrage nach Büroraum, und Beobachter rechnen auch nicht mit einer baldigen Trendwende. Nach Informationen der HN seien momentan über zehn Prozent der neu entstandenen unvermietet. Der Leerstand könne bis Ende 2010 etwa 14 Prozent erreichen, so eine Studie von Colliers International. (gp)

Themen: Immobilienmarkt, Penta Investments, Masaryk-Bahnhof

Seitenblick

www.valenaimmobilien.atwww.valenaimmobilien.at | Immobilien
Valena Immobilien deckt das gesamte Spektrum der Verwaltung, Vermittlung und Verwertung ab.
www.psn.czwww.psn.cz | Wirtschaft, Dienstleistungen
Das Unternehmen PSN ist ein bedeutender Spieler auf dem Immobilienmarkt in Prag. Es befasst sich sowohl mit dem Verkauf als auch der Vermietung eines breiten Spektrums an Immobilien, die sich sämtlich im Eigentum des Unternehmens befinden.

Auch interessant