Bohem Prague Hotel

Nachrichten

Nachrichten

Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Wirtschaft, Unternehmen | 5.11.2013
Spanischer Telekomgigant zieht sich aus Tschechien und der Slowakei zurück

Prag - Das Firmenimperium des tschechischen Milliardärs Petr Kellner steht unmittelbar vor einer weiteren Expansion. PPF wird die tschechischen und slowakischen Töchter des spanischen Telekommunikationskonzerns Telefónica übernehmen. Für den Mehrheitsanteil von 65,9 Prozent bezahlt PPF rund 2,5 Milliarden Kronen.

Der Deal bedarf noch der Zustimmung der Europäischen Kommission, berichteten tschechische Medien am (heutigen) Dienstag.

Der Online-Wirtschaftsdienst Měšec.cz sprach von einer "Revolution" im heimischen Telekommunikationsmarkt.

Mit dem Erwerb der Telefónica-Aktivitäten übernimmt PPF etwa fünf Millionen Mobilfunkkunden sowie 1,4 Millionen Festnetzanschlüsse in Tschechien sowie rund 1,4 Millionen Mobilfunkkunden in der Slowakei. Der Markenname O2 soll zunächst weiterhin beibehalten werden.

Mit dem Verkauf des Tschechien- und Slowakeigeschäfts will die hoch verschuldete Telefónica sich finanziell weiter konsolidieren, sagte der Sprecher des Unternehmens in Tschechien, Hany Farghali.

PPF wird den Deal etwa zu 60 Prozent mit eigenen Mitteln finanzieren, den Rest sollen Kredite über die Société Générale abdecken. (gp)

Themen: PPF, Telekommunikation
hashtags:

Seitenblick

www.firemniparnik.czwww.firemniparnik.cz | Tourismus, Gastronomie
Prag einmal aus anderer Perspektive erleben: nämlich bei einer privaten Party oder einer Firmenveranstaltung von einem Flussdampfer von der Moldau aus.
Sprachenservice, Wirtschaft
Sie planen eine neue Webseite oder sind auf der Suche nach einer Agentur für Ihren Web-Auftritt in Tschechien? Wir beraten Sie gerne!

Auch interessant