Nachrichten

Nachrichten

Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Politik | 22.4.2010
Tschechiens Premier wird Vizepräsident der EBRD

Prag - Der parteilose tschechische Ministerpräsident Jan Fischer ist zum stellvertretenden Präsidenten der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD) ernannt worden.

Er nehme die Nominierung an und werde die Stelle in diesem Herbst antreten, erklärte sein Sprecher Roman Prorok am Donnerstag.

Die Entscheidung setzt Spekulationen in den tschechischen Medien ein Ende, wonach Fischer eine politische Karriere in Prag anstreben könnte. Der 59-Jährige genießt in der Öffentlichkeit ein hohes Ansehen und gilt nach einem Jahr an der Spitze der Übergangsregierung als einer der beliebtesten Politiker des Landes.

Fischer, studierter Mathematiker und langjähriger Direktor der Prager Statistikamts (ČSÚ), hatte solche Spekulationen stets zurückgewiesen. "Das Angebot der EBRD habe ich in Übereinstimmung mit meiner Erklärung von vergangenem Jahr angenommen, dass ich meine Zukunft keineswegs in der Politik sehe, sondern als Fachmann in einer einheimischen oder internationalen Institutionen", gab er in einer Pressemitteilung bekannt.

Bei der EBRD tritt Fischer die Nachfolge der Slowakin Brigita Schögnerová an, als einer von drei Vizepräsidenten der Präsident. Leiter der Bank ist der Deutsche Thomas Mirow.

Der Wechsel Fischers nach London stellt die politische Elite in Tschechien vor die Aufgabe, nach der Wahl im Mai möglichst bald eine neue Regierung zu bilden. Michal Hašek, Hauptmann in der Region Südmähren, geht davon aus, dass das neue Kabinett spätestens im September stehen muss. (gp)

Themen: Jan Fischer, EBRD
hashtags:

Seitenblick

www.pension-wunsch.czwww.pension-wunsch.cz | Unterkünfte, Pensionen
Familienpension mit Tradition in der Militärfestung Josefov: Die Pension Wunsch liegt am Marktplatz der Festung Josefov, deren Geschichte bis in das 18. Jahrhundert zurückreicht, etwa 20 Kilometer nördlich von Hradec Králové.
www.ipfm.czwww.ipfm.cz | Wirtschaft, Bildung
Das Institut für Industrie- und Finanzmanagement (IPFM) ist eine internationale postgraduale Bildungseinrichtung (Business School), die qualifizierten Führungs- und Führungsnachwuchskräften mit Berufserfahrung eine qualitativ hochwertige und wissenschaftlich fundierte Weiterqualifikation im Rahmen eines postgradualen und berufsbegleitenden MBA-Studiums anbietet.

Auch interessant