Nachrichten

Nachrichten

Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Wirtschaft | 26.3.2007
Flat Tax: Einkommenssteuersatz soll vereinheitlicht werden

Prag - Im kommenden Jahr soll nach den Plänen der ODS-geführten Koalition ein einheitlicher Einkommenssteuersatz für natürliche Personen von 15 % erhoben werden.

Dies bestätigte der tschechische Ministerpräsident Mirek Topolánek (ODS) in einem Zeitungsinterview gegenüber der Tageszeitung Hospodářské noviny (HN).

Die geplante Änderung der Einkommenssteuer erfolgt im Rahmen eines Reformpakets, welches das Kabinett am 3. April offiziell vorstellen will. Allerdings soll die neue Bemessungsgrundlage der einheitlichen Einkommenssteuer nicht der Bruttolohn abzüglich der Kosten für Kranken- und Sozialversicherungen sein, sondern der Lohn zuzüglich der Ausgaben für Kranken- und Sozialversicherungen, meldet die tschechische Nachrichtenagentur ČTK (Prag).

Damit würde die Bemessungsgrundlage der neuen Einkommenssteuer um 47,5 % höher liegen als die derzeitige Bemessungsgrundlage. Diese Mehrbelastung für den Steuerzahler soll durch neue Abschreibungsmöglichkeiten kompensiert werden, so Topolánek.

Nach seiner Prognose würden von der Steuerreform besonders Haushalte mit einem Durchschnittseinkommen zwischen 20.000 und 25.000 Kronen monatlich profitieren. In Verbindung mit anderen Wirtschaftsreformen, wie beispielsweise dem Abbau von Hindernissen für wirtschaftliche Betätigungen, würde die Steuerreform damit besonders den Mittelstand fördern, so der Ministerpräsident.

Nach einer Analyse von Patria Finance würde die Umsetzung der Regierungspläne zur Einführung eines einheitlichen Einkommensteuersatzes für natürliche Personen in Höhe von 15 Prozent dagegen für 74 Prozent aller Steuerzahler eine Steuermehrbelastung bedeuten. Profitieren würden nach der Studie von der Reform lediglich Personen mit einem Einkommen von über 41.000 Kronen monatlich. Im Wahlkampf hatte die ODS versprochen, dass von der Einführung der Flat Tax alle Steuerzahler profitieren würden. (gp/nk)

Themen: Flat Tax, Mehrwertsteuer, Steuern
hashtags:
#FlatTax, #Mehrwertsteuer, #Steuern

Mehr zum Thema

Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Politik | 4.04.2007
Gegen Reformpaket formiert sich Widerstand - Parlamentsmehrheit ungewiss
Themen: Steuern, Flat Tax, Vlastimil Tlustý
Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Wirtschaft | 27.03.2007
Hypotheken und Lebensversicherungen könnten an Attraktivität verlieren - Banken bleiben optimistisch
Themen: Flat Tax, Steuern

Seitenblick

www.biancalipanska.comwww.biancalipanska.com | Sprachenservice, Dienstleistungen
Konsekutiv- und Simultandolmetschen, Übersetzen und Unterricht in Deutsch als Fremdsprache. Bianca Lipanská ist ausgebildete Übersetzerin und Dolmetscherin für die tschechische, englische und deutsche Sprache.
www.ipfm.czwww.ipfm.cz | Wirtschaft, Bildung
Das Institut für Industrie- und Finanzmanagement (IPFM) ist eine internationale postgraduale Bildungseinrichtung (Business School), die qualifizierten Führungs- und Führungsnachwuchskräften mit Berufserfahrung eine qualitativ hochwertige und wissenschaftlich fundierte Weiterqualifikation im Rahmen eines postgradualen und berufsbegleitenden MBA-Studiums anbietet.

Auch interessant