Nachrichten

Nachrichten

Tschechien OnlineTschechien Online | 15.8.2019

Prag - Tschechien gilt als wahres Märchenland. Die atemberaubende Natur und die unzähligen Sehenswürdigkeiten machen das Land zu einem beliebten Reiseziel.

Mittelalterliche Burgen, bezaubernde Städtchen, naturbelassene Wälder und malerische Täler prägen das Stadt- und Landschaftsbild von Tschechien. Sowohl Kultur- und Geschichtsinteressierte, als auch Naturliebhaber kommen bei einem Trip nach Tschechien voll auf Ihre Kosten.

Die beliebtesten Städte in Tschechien

Bevor man eine Reise in das wunderschöne Land bucht, sollte man sich überlegen, welche Stadt man gerne ausgiebig erkunden möchte. Passende Angebote für einen Wochenendtrip nach Tschechien findet man auf Seiten, wie Voyage Privé. Als beliebtestes Reiseziel gilt in jedem Fall die Hauptstadt Prag. Pilsen oder Brünn gelten heute als echte Insidertipps für eine Reise nach Tschechien. Die blühende Kulturszene, die Stadtgeschichte und die unzähligen Erlebnismöglichkeiten findet man in jeder der tollen tschechischen Städte.

Prag – die goldene Stadt

Sie wird als eine der schönsten Metropolen Europas bezeichnet: Prag. Was auf keinen Fall bei einer Reise in die Hauptstadt fehlen darf, ist ein Besuch der Top-Sehenswürdigkeiten, wie die Prager Burg, die Karlsbrücke und der Wenzelsplatz. Als frühere königliche und kaiserliche Residenzstadt steht der altertümliche Stadtkern heute unter dem Schutz des UNESCO-Kulturerbes. Direkt an der Moldau gelegen, reihen sich hier wunderschöne Gebäude, gemütliche Cafés und Restaurants aneinander, sodass einem die Auswahl schwerfällt. Als Wahrzeichen der Stadt ist die Karlsbrücke als historisch bedeutsame Steinbrücke weltberühmt. Sie führt über die Moldau und stammt aus dem 14. Jahrhundert. Auf jeden Fall sollte auch ein Besuch des goldenen Gässchens an der inneren Mauer der Prager Burg auf dem Plan stehen. Die elf Häuschen haben eine ganz außergewöhnliche Geschichte. Falls man Prag mit allen Sinnen genießen möchte, kann man die Top-Sehenswürdigkeiten von Prag mit dem Fahrrad erkunden.

Pilsen – die kleine Schwester von Prag

Pilsen ist die entspannte Alternative zur Großstadt Prag. Jeder der bei dem Namen an das Bier denkt, hat vollkommen recht. Hier ist die Pilsner Urquell-Brauerei zu finden, welche sogar regelmäßige Führungen mit Verkostung anbietet. Gleich daneben kann man die Geschichte der Brauerei im Museum erkunden. Dazu gehören die historischen Gänge, welche im 14. Jahrhundert unter der Stadt angelegt wurden. Als Wahrzeichen der Stadt gilt die St.-Bartholomäus-Kathedrale. Der gotische Bau wurde im 6. Jahrhundert vollendet. Jeder der den Aufstieg wagt, wird mit einem unvergleichlichen Blick über die Stadt belohnt. In Pilsen befindet sich der größte Stadtplatz Europas. Der Platz der Republik, wie dieser bezeichnet wird, ist von wunderschönen Häusern aus Renaissance und Barock umrahmt.

Brünn – die zweite Hauptstadt von Tschechien

In Brünn findet man moderne Architektur direkt neben zeitgenössischen Gebäuden. Geschichte, Kultur und die kulinarischen Highlights des Landes finden in der tollen Stadt einen festen Platz. Im Gegensatz zu Prag, ist Brünn eher dynamisch und folgt dem modernen Zeitgeist. Natürlich findet man auch hier die typischen altertümlichen Ecken, im Vergleich zu Prag jedoch deutlich weniger. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören unter anderem das größte Opernhaus Osteuropas, die erste Moschee von Tschechien und das weltweit einzige Museum für Kultur der Roma. Darüber hinaus befindet sich in Brünn der populärste Schwulenclub der gesamten Stadt. (dap)

Themen: Tourismus
hashtags:
#Tourismus

Auch interessant